Aktuelles aus Stadt und den Gemeinden im Kreis Offenbach


Fotogalerie

Musik baut Brücken!

Musik baut Brücken!

Veröffentlicht: 04/12/2017 von Stadt Rodgau

» Gemeinden im Blickpunkt
»» Rodgau
» Vereine im Blickpunkt
»» Musik

Unter diesem Motto laden die Stadt Rodgau für das Netzwerk Flüchtlingshilfe, die Mitwirkenden und der Verein für multinationale Verständigung Rodgau e.V. (munaVeRo) als Initiator herzlich zu einem Konzertabend und Fest der musikalischen und kulturellen Begegnung ein. Dieses findet am Mittwoch, dem 6.12.2017 ab 18:00 Uhr (Einlass 17:00 Uhr) im Bürgerhaus Rodgau-Dudenhofen, Georg August-Zinn-Straße 1 a statt. Der Eintritt ist frei.

Vom Einlass bis zum Beginn des Musikprogramms um 18:00 Uhr besteht Gelegenheit zur Unterhaltung und die Gäste und Besucher können sich am Buffet mit kleinen Speisen und Getränken versorgen. Dabei werden auch von Geflüchteten zubereitete Spezialitäten zum Probieren angeboten. Das Musikprogramm beginnt um 18 Uhr und dauert (mit einer Pause von 30 Minuten, während der das Buffet wieder geöffnet wird) voraussichtlich bis etwa 21 Uhr.

Bei dieser größten Veranstaltung im Rahmen eines von „Demokratie leben!“ geförderten Begegnungsprojekts: „Voneinander lernen“ treffen einheimische und zugewanderte Musiker aufeinander, um im Wechsel und gemeinsam zu musizieren. Dem Publikum präsentieren sie ein spannendes und abwechslungsreiches Programm, bei dem sich bekannte und fremdartige Klänge abwechseln, die mit unterschiedlichsten traditionellen Instrumenten oder vokal erzeugt werden.

Über die musikalische Brücke finden ansässige und zugewanderte Musiker aus: Afghanistan, Albanien, Äthiopien, Deutschland, Ecuador, Eritrea, Ghana, Ginea, Iran, Kongo, Lettland, Neuseeland, Pakistan, Senegal und Syrien im gemeinsamen Auftritt zusammen und die Einladenden hoffen, dass auch die Besucher den „Schritt auf die Brücke“ wagen und sich im Gespräch näher kommen.

Mit dabei: das interkulturelle Ensemble „Sharqstan“ aus dem Musikprojekt „Bridges“; das Blasorchester Furios und Atemlos des Musikvereins Nieder-Roden; das afghanische Trio Golahai Kapisa aus Rodgau Weiskirchen; die Jugend-Streichergruppe der freien Musikschule Rodgau; die interkulturelle Trommelgruppe „Die Welt“ aus Gießen ; eine interkulturelle Kindergruppe aus Rodgau mit Tanz ; der Pop-Chor Polyhymnia, Rodgau und mehr.

Im Rahmen des Begegnungsprogramms, das im nächsten Jahr fortgesetzt werden soll, sind regelmäßige gemeinsame Aktivitäten von Zugewanderten und Rodgauer Bürgern vorgesehen, wozu Gesprächsrunden, gemeinsame Workshops, Besichtigungen und Besuche bei kommunalen Institutionen und Organisationen gehören. Der Verein munaVeRo (www.munavero.de Tel: 06106/733325) sucht für die Durchführung des Programms Unterstützer*innen und Helfer*innen, die bereit sind, sich mit Ideen und Tatkraft einzubringen und - sei es auch nur bei einzelnen Aktivitäten –Begleiter- und Lotsenfunktion zu übernehmen.

www.familien-blickpunkt.de

Bewertungsberichte