Aktuelles aus Stadt und den Gemeinden im Kreis Offenbach


Fotogalerie

Rückblick Safer Internet Day 2013

Rückblick Safer Internet Day 2013

Veröffentlicht: 11/02/2013 von Stadt Neu-Isenburg

» Gemeinden im Blickpunkt
»» Neu-Isenburg

Normalerweise sind im Infocafe – der medienpädagogischen Jugendeinrichtung der Stadt Neu-Isenburg, Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 21 Jahren anzutreffen. Nicht so am Dienstag, 5. Februar. Das Team vom Infocafe hatte sich für den Safer Internet Day 2013, dem internationalen Aktionstag für mehr Internetsicherheit, etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Unter dem Motto „Facebook für Senioren“ lud das Infocafe zu einem Schnuppertag ein, von 13:30 Uhr bis 15:30 Uhr. Von dem großen Erfolg waren die Veranstalter selbst überrascht: Immerhin standen zehn Bürgerinnen und Bürger, zwischen 60 und 80 Jahren, pünktlichst vor der Tür. Viele kamen aus der unmittelbaren Nachbarschaft, einige aus Gravenbruch. Gestartet wurde mit einer kleinen Hausführung. Die Besucher erhielten Einblicke in die Arbeit des Infocafes, probierten Computerspiele und Konsolen (Nintendo Wii und 3DS, Playstation 2 und 3 und xBox 360) aus. Gegen 14:00 Uhr stand ein Impulsreferat über Facebook, dem bekanntesten sozialen Netzwerk, auf dem Programm.

Das theoretische Wissen wurde gleich in die Praxis umgesetzt und vor Ort die ersten Facebook-Profile angelegt. Wenn alles richtig eingegeben wurde, hat Bürgermeister Herbert Hunkel nun zehn Freundschaftsanfragen vorliegen. Vor allem die Möglichkeit der direkten Bürgerbeteiligung via Facebook hat die Senioren begeistert. Künftig wollen sie ihre Beschwerden und auch Lob direkt an Bürgermeister Herbert Hunkel senden. Auch die Möglichkeit Beiträge direkt zu bewerten oder der „Gefällt mir“ Button wird künftig von den Teilnehmern genutzt.

Damit das Gehörte nicht gleich in Vergessenheit gerät, vor allem die Tipps zu Erstellung von „sicheren“ Profilen, erhielten alle Teilnehmer zum Abschluss einen ausgedruckten Leitfaden überreicht. Alle waren sich einig, dass diese Veranstaltung ein großer Erfolg war. Das Interesse auch bei den älteren ist groß - Diplom Sozialpädagogin Beate Kremser, Diplom Sozialpädagogin Angelika Beranek und Sozialarbeiter B.A. Stephan Schölzel sind sich sicher, dass eine ähnliche Aktion unbedingt wiederholt werden sollte.

Ausblick Veranstaltungen 2013

Nach dem erfolgreichen Abschließen des Wettbewerbes Leben im Netz geht das Team des Infocafe mit vielen weiteren Plänen ins Jahr 2013. Einige davon sind:

• Präventionseinheiten in der Grundschule (Wilhelm-Hauff-Schule): Inhalte; Datenschutz, Onlinemobbing, Computerspiele (Februar 13)

• Eltern-Informationsabend am 28. Februar, Ludwig Uhland Schule

• Beratungsangebote und Unterrichtseinheiten Facebook und Co. für Schulklassen (Beginn im März 13)

• Onlinemobbingpräventionsprojekt an der Goetheschule (peer2peer), Entwicklung Leitfaden

• Fachtagung zum Thema Tatort Internet, 18. April, im Bürgerhaus Dreieich in Kooperation Polizeipräsidium Südosthessen und dem Weißen Ring

• Ferienspiele in den Osterferien Thema: Die mobile Stadtrally, Neu-Isenburg aus deiner Sicht! In Kooperation mit dem Zentrum für gesellschaftliche Gesellschaft der EKHN

• Elternabend Computerspiele mit der Tagesmütterzentrale

• Veröffentlichung in Let´s Play, Zeitschrift vom Fachverband Medienabhängigkeit e.V.

Darüber hinaus ist der Juniorclub, für die 10- bis 12jährigen, jeden Dienstag, Donnerstag und Freitag, von 14:30 – 17:00 Uhr, geöffnet. Der Internetclub, für 12- bis 21jährige, hat jeden Dienstag, Donnerstag und Freitag, von 17:00 – 20:30 Uhr, geöffnet.

www.familien-blickpunkt.de

Bewertungsberichte