Aktuelles aus Stadt und den Gemeinden im Kreis Offenbach


Fotogalerie

39 Demenzlotsen in Offenbach – positive Resonanz auf erste Schulungen

39 Demenzlotsen in Offenbach – positive Resonanz auf erste Schulungen

Veröffentlicht: 09/07/2019 von Malteser

» Gemeinden im Blickpunkt
»» Offenbach am Main
» Kreis Offenbach

Offenbach. Damit Mitarbeiter mit Kundenkontakt angemessen mit Menschen mit Demenz umgehen können, haben die Malteser erstmals Schulungen zum Demenzlotsen in Offenbach angeboten. Die eintägigen Kurse, die in der Volkshochschule Offenbach durchgeführt wurden, waren stark nachgefragt und sollen 2020 neu aufgelegt werden.

Das Projekt „Malteser Demenzlotse“ wurde vom Behindertenbeirat in Kooperation mit dem Demenznetzwerk, der Alzheimer Gesellschaft, dem Seniorenrat, der Volkshochschule und der IHK nach Offenbach geholt. Schirmherrin ist Sozialdezernentin Sabine Groß.

Ziel ist es, Mitarbeiter von Unternehmen und Behörden mit Kundenkontakt zu schulen, sodass sie demenzielles Verhalten erkennen und mit Betroffenen sensibel kommunizieren können. So wird Erkrankten ermöglicht, ihre täglichen Routinen zum Beispiel beim Einkaufen, Busfahren und Apothekenbesuch möglichst lange beibehalten zu können.

„Die Rückmeldungen der Kursteilnehmer waren sehr positiv. Sie haben viele Fallbeispiele und Fragen aus den bisherigen Begegnungen mit Menschen mit Demenz eingebracht. Das zeigte uns noch mal die große Bedeutung des Themas“, so Monika Heinz von den Maltesern.

„Der Behindertenbeirat und seine Kooperationspartner freuen sich, dass die drei Schulungen zum Projekt „Demenzlotse“ zahlreich von Behörden- u. Firmenmitarbeitern, die im Beruf Kontakt zu Menschen mit einer Demenz haben, besucht wurden“, so Rainer Marx, Vorsitzender des Behindertenbeirates der Stadt Offenbach. „Es wurde deutlich, dass beim Schulungsthema ein Defizit existierte und bei den Teilnehmern ein großes Interesse, das eigene spezifische Fachwissen zu erweitern, vorhanden war. Zur Schulungsqualität zitiere ich aus Fragebögen, die nach den Schulungen als Rückmeldung von den Teilnehmern erstellt wurden: „kurzweilig, informativ, zielgerichtet, verständlich, praxisorientiert, Handlungssicherheit bekommen, habe einen roten Faden erhalten“! Wir danken der Dozentin Marion Perner vom Malteser Hilfsdienst für ihre fachlich sehr gute Schulungsarbeit und sind sicher, dass die Kursteilnehmer sehr viel für ihren beruflichen Alltag mitnehmen konnten.“

Im Anschluss an den Kurs erhielten die insgesamt 39 Teilnehmer das Zertifikat zum Demenzlotsen und einen öffentlichkeitswirksamen Aufkleber „Wir unterstützen Menschen mit Demenz – Partner der Malteser Demenzlotsen“. Dieser kann gut sichtbar im Unternehmen angebracht werden und weist darauf hin, dass Mitarbeiter des Unternehmens das notwendige Know-how im Umgang mit demenziell veränderten Menschen haben.

Bei Fragen zum Demenzlotsen-Projekt in Offenbach stehen Rainer Marx (Telefon 06104 969899 [email protected]) und Monika Heinz (Mobil 0176 96476749, [email protected]) gerne zur Verfügung.

www.familien-blickpunkt.de

facebook

Bewertungsberichte