Aktuelles aus Stadt und den Gemeinden im Kreis Offenbach

Fotogalerie

Car-Sharing der nächsten Generation - Neu-Isenburg mit neuem Mobilitäts-Service

Car-Sharing der nächsten Generation - Neu-Isenburg mit neuem Mobilitäts-Service

Veröffentlicht: 23/01/2016 von Stadt Neu-Isenburg

» Gemeinden im Blickpunkt
»» Neu-Isenburg

Vorbehaltlich der Abstimmung der Stadtverordnetenversammlung am 26. Januar, kann in Neu-Isenburg Car-Sharing bereits ab dem 1. März 2016 angeboten werden. Der Kooperationsvertrag zwischen dem Unternehmen app2drive und der Stadt Neu-Isenburg liegt zur Unterschrift bereit.

Damit würde die Stadt Neu-Isenburg ihr Serviceangebot für die Bürgerinnen und Bürger mit einem umweltfreundlichen "Car-Sharing der nächsten Generation" erweitern. Ab dem Frühjahr 2016 stünden dann den Isenburgerinnen und Isenburgern an insgesamt sieben Standorten die Fahrzeuge des Dienstleisters app2drive zur Verfügung. Für eine weitere Expansion des Angebotes ist app2drive jederzeit gerüstet.

Bürgermeister Herbert Hunkel und Erster Stadtrat Stefan Schmitt, Dezernent für Stadtplanung und Bau: "Mobilität und Verkehrsplanung sind die großen Themen, die wir auch dieses Jahr auf der Agenda stehen haben. Mit der Entscheidung der Stadtverordneten können wir eine zusätzliche Mobilitätsalternative in Neu-Isenburg anbieten".

app2drive ist eine innovative Fusion aus klassischer Autovermietung und modernem Car-Sharing, das für die Bedürfnisse der Bürger und Gäste der Stadt maßgeschneidert ist. Die Anlässe für Car-Sharing, was auf Deutsch so viel heißt wie "Auto teilen" sind vielfältig. "Wie oft wird kurzfristig ein Fahrzeug zum Einkauf oder zur Abholung der Kinder benötigt und der Partner oder die Partnerin ist mit dem eigenen Fahrzeug unterwegs. Oder man möchte einen kurzen Besuch machen, zum Sport fahren - die Gründe sind unzählig, warum gerade jetzt ein Auto benötigt wird", spricht app2drive-Firmeninhaber Peter Rußmann aus Erfahrung und hat auch gleich die Lösung parat. Sein Unternehmen stellt in vielen Städten bundesweit ein oder mehrere Fahrzeuge bereit, die spontan oder per Reservierung abgerufen werden können.

Jeder, der seit mindestens einem Jahr im Besitz eines Führerscheins ist, kann sich per App eines der Autos sichern und nach dem Buchen sofort in "sein" Fahrzeug umsteigen. Einzige Formalität bei der Anmeldung ist die einmalige persönliche Identifizierung per Führerschein und Personalausweis. Dies geschieht per Online Formular oder über das Bürgeramt der Stadt Neu-Isenburg. Umgehend erhält das neue Mitglied seine Clubcard mit RFID-Chip, mit dem der komfortable Zugang zu den Fahrzeugen ermöglicht wird und das ganz ohne Fahrzeugschlüssel. Abgerechnet wird die Nutzung auf Minutenbasis oder Tagessätzen und den gefahrenen Kilometern.

Mitglieder von app2drive sind Teil eines umweltfreundlichen Mobilitätskonzeptes mit hohem Zukunftspotential. Die Nutzerinnen und Nutzer genießen eine erweiterte Mobilität im Fahrzeugtyp ihrer Wahl. Mit der app2drive App haben sie eine ganze Flotte in ihrem Smartphone: Ob Kleinwagen oder LKW, immer steht das passende Fahrzeug zur Verfügung. Die app2drive Fahrzeugflotte ist immer aktuell gestaltet und besteht aus den neuesten Modellen namhafter Hersteller, vorrangig Peugeot/Citroen.

Die Präsenz innerhalb von Neu-Isenburg und seinen Stadtteilen markiert die Erweiterung einer flächendeckenden Expansion und macht das Car-Sharing an zentralen Standorten des Landes verfügbar. Damit sich dank app2drive eine Frage sicherlich nie wieder stellen wird: Wie komme ich an ein Fahrzeug?

Übrigens: sämtliche app2drive Fahrzeuge können auch für One-Way Fahrten von Standort zu Standort bundesweit genutzt werden.

Über die app2drive Deutschland GmbH

Die app2drive Deutschland GmbH wurde im Juni 2014 gegründet und gehört zur Aschaffenburger Unternehmensgruppe Peter Rußmann. Derzeit können die Kunden an ca. 90 Partnerstandorten auf eine Flotte von ca. 300 Fahrzeugen zugreifen, darunter fallen 19 Verkehrslandeplätze unter anderem in Erfurt, Mannheim, Speyer und Schönhagen bei Berlin. (Stand 13.01.2016)

Weitere Informationen, wie einen übersichtlichen Tarifrechner oder eine Übersicht über die Fahrzeugflotte, finden Sie auf unserer Website: www.app2drive.com

Geplante Standorte mit je zwei Stellplätzen:

- Bahnhofsvorplatz

- Kurt-Tucholsky-Straße/Alicestraße

- Hugenottenallee 53 (ggf. ein weiterer Stellplatz für E-Car)

- Frankfurter Straße/Zufahrt Adolf-Bauer-Straße

- Wilhelmsplatz

- Zeppelinheim - Hundertmorgenschneise

- Gravenbruch - nahe Dreiherrnsteinplatz

www.familien-blickpunkt.de

Bewertungsberichte