Aktuelles aus Stadt und den Gemeinden im Kreis Offenbach


Fotogalerie

Der neue Renault Captur: Crossover mit modernster Technik

Der neue Renault Captur: Crossover mit modernster Technik

Veröffentlicht: 23/10/2019 von Renault Presse

» Mobil & Co

Mit noch prägnanterem Design, fahrerorientiertem „Smart Cockpit“ in hoher Qualitätsanmutung und komplett neuer Antriebspalette kommt zum Jahreswechsel 2019/2020 die zweite Generation des Renault Captur auf den Markt. Die Neuauflage des europäischen Marktführers unter den kompakten Crossover-Modellen nimmt mit Details wie dem Autobahn- und Stauassistenten sowie dem Online-Multimediasystem EASY LINK eine Schlüsselposition auf dem Weg zum automatisierten und voll vernetzten Automobil ein. Als weiteres Novum wird für den Captur ab Frühjahr 2020 der erste Plug-in-Hybridantrieb von Renault verfügbar sein.

Der neue Captur nimmt das Design seines Vorgängers auf und schärft dieses durch eine noch athletischere Linienführung, die den SUV-Charakter des Modells hervorhebt. Den Innenraum prägt nach Vorbild des neuen Clio das fahrerorientierte „Smart Cockpit“, je nach Ausstattung mit dem vernetzten Multimediasystem EASY LINK und 9,3-Zoll (23,6-Zentimeter)-Touchscreen. Als Besonderheit erlaubt das EASY LINK das Aufspielen von Navigations- und Software-Updates „over the air“. Vom neuen Clio übernimmt der Captur auch den Autobahn- und Stauassistenten. Das teilautomatisierte System kann auf mehrspurigen Straßen den Captur übernehmen, beschleunigen, bremsen und dem vorausfahrenden Fahrzeug folgen.

Der neue Captur ist zum Marktstart mit drei Turbobenzinmotoren von 74 kW/101 PS bis 113 kW/154 PS verfügbar. Hinzu kommt ein Turbodieselaggregat mit 85 kW/115 PS. Ab Frühjahr 2020 wird der neu entwickelte E-TECH Plug-in Hybridantrieb das Antriebsangebot erweitern. Mit seinem ersten Plug-in-System macht Renault den Hybridantrieb für breite Kundenschichten erschwinglich und baut sein Angebot an Fahrzeugen mit elektrifiziertem Antriebsstrang aus.

www.familien-blickpunkt.de

facebook

Bewertungsberichte