Aktuelles aus Stadt und den Gemeinden im Kreis Offenbach


Fotogalerie

Die vhs Offenbach ist seit 100 Jahren wichtige Anlaufstelle für alle Bildungsfragen

Veranstaltungsbild, vhs Offenbach

Die vhs Offenbach ist seit 100 Jahren wichtige Anlaufstelle für alle Bildungsfragen

Veröffentlicht: 16/09/2019 von Stadt Offenbach

» Gemeinden im Blickpunkt
»» Offenbach am Main

„Nicht allein das Abc Bringt den Menschen in die Höh'; Nicht allein in Schreiben, Lesen Übt sich ein vernünftig Wesen; Nicht allein in Rechnungssachen Soll der Mensch sich Mühe machen“, dichtete Wilhelm Busch Ende des 19. Jahrhunderts und brachte damit den allgemeinen Wunsch nach Bildung und Wissenserwerb in Reimform. Dieser manifestierte sich mit der Einrichtung der Volkshochschulen unmittelbar nach Gründung der Weimarer Republik, auch die Offenbacher Volkshochschule ist ein solches „Kind der Demokratie“ und hat bewegte Zeiten und Umwälzungen erfolgreich überstanden. Seit 1919 gibt es die Bildungseinrichtung in der Innenstadt, seit 1990 liegt die direkte Verantwortung bei der Stadt Offenbach. „Die Volkshochschule hat sich seitdem prächtig weiterentwickelt“, freut sich Oberbürgermeister Dr. Felix Schwenke anlässlich des 100. Geburtstags: „Sie ist wichtiger und zentral gelegener Anlaufpunkt im Herzen unserer Stadt, sie wird von der Bevölkerung genutzt und leistet mit ihrem umfangreichen Kursangebot einen wichtigen Beitrag zu Integration und Zusammenleben in Offenbach“.

Lange Nacht der vhs am 20. September

Kein Wunder also, dass das Jubiläumsjahr unter dem Motto „zusammenleben. zusammenhalten“ steht. Immerhin ist die Volkshochschule auch ein Ort der Begegnung und des Austauschs. Dies wird mit zahlreichen Kursen und Veranstaltungen ganzjährig gelebt, anlässlich des 100. Geburtstag aber auch mit etlichen besonderen Angeboten wie der kleinen Reihe „freitags um fünf“, bei der kostenlos und in der Regel ohne Anmeldung in unterschiedliche Themen „geschnuppert“ werden kann. Auch bei der Langen Nacht der Volkshochschule, die am 20. September bundesweit in mehr als 900 Volkshochschulen gefeiert wird spielt das Motto eine zentrale Rolle. In Offenbach öffnen sich die Türen um 18 Uhr. Bis Mitternacht erwartet die Besucher dort ein buntes, informatives, unterhaltsames und im besten Sinne anregendes Programm: Auf der Bühne treffen so Kabarett, Dichtkunst, musikalische Darbietungen und vieles mehr aufeinander. Mit dabei sind unter anderem die bekannten Musiker Sabine Fischmann und Markus Neumeyer, das Ariadne Projekt Ensemble, Samuel Kramer, Kickers-Spieler. Außerdem sind die AWO Werkstätten im Hainbachtal, der IGEL OF e.V., die Apotheke zum Löwen, die Musikschule, das Musikhaus André, die Jugendkunstschule und Steinmetz’sche Buchhandlung sowie der bam Buchladen am Markt am 20. September dabei und bieten eigene Themen an. Für Stadtrat und Bildungsdezernent Paul-Gerhard Weiß „ein eindrucksvoller Beweis, dass die vhs tief in der Offenbacher Gesellschaft verwurzelt ist.“

„Wir haben versucht, die Vielfalt unseres Hauses und der Stadt im Programm unterzubringen“, erklärt Dr. Gabriele Botte, Leiterin der vhs Offenbach, und ergänzt schmunzelnd: „Das ist uns natürlich nicht ganz gelungen. Aber in Anbetracht eines Kursprogramms mit rund 800 Kursen gibt es einen kleinen unterhaltsamen Ausschnitt und besondere Einblicke in die Geschichte unseres Hauses.“

Weitere Informationen: www.offenbach.de/vhs-100-jahre

www.familien-blickpunkt.de

facebook

Bewertungsberichte