Aktuelles aus Stadt und den Gemeinden im Kreis Offenbach


Fotogalerie

Dreimal Beethoven

Star-Pianist Henri Sigfridsson. Foto: Veranstalter

Dreimal Beethoven

Veröffentlicht: 12/10/2012 von Stadt Langen

» Vereine im Blickpunkt
»» Kultur
»» Musik
» Gemeinden im Blickpunkt
»» Langen

Mit einem hochkarätigen Sinfoniekonzert der Großpolnischen Philharmonie Kalisch bereichert die Kunst- und Kulturgemeinde Langen das Fest für die Musik. Am Sonntag, 21. Oktober, 19.30 Uhr, erklingen in der Neuen Stadthalle drei der bedeutendsten Kompositionen von Beethoven.

Die Coriolan-Ouvertüre hat Beethoven 1807 als musikalische Einleitung zum Drama Coriolan von Heinrich Joseph von Collins komponiert. Die musikalische Dichtung gehört heute zum festen Bestand des Konzert- Repertoires. Das 5. Klavierkonzert, 1808-09 komponiert, ist ebenfalls einer der Gipfelpunkte der klassischen Konzertliteratur und hat einen kraftvollen, energischen Charakter. Hier kann der mit zahlreichen Preisen gewürdigte Pianist Henri Sigfridsson sein Können zur Geltung bringen. Die 7. Sinfonie A-Dur op. 92 zählt zu den beliebtesten Sinfonien Beethovens. Rhythmischer Schwung kennzeichnet die leidenschaftliche Musik. Geleitet wird das Orchester von Volker Schmidt-Gertenbach, der als Gastdirigent in aller Welt gefragt ist. Eintrittskarten gibt es für 20 Euro (Erwachsene) und zehn Euro (Jugendliche).

Kalisch, die älteste polnische Stadt mit einer über 1850-jährigen Geschichte, war eines der wichtigsten Musikzentren Polens. Frédéric Chopin, Henryk Wieniawski und andere europäische Virtuosen des 19. Jahrhunderts gaben hier auf ihren Reisen zwischen Berlin und Sankt Petersburg Konzerte. Die Großpolnische Philharmonie Kalisch wird von Künstlern und Kritikern als eines der interessantesten Orchester des Landes beschrieben. Neben Auftritten im eigenen Land gastiert das Orchester regelmäßig auf europäischen Bühnen.

www.familien-blickpunkt.de

Bewertungsberichte