Aktuelles aus Stadt und den Gemeinden im Kreis Offenbach


Fotogalerie

Edle Tropfen, süße Träume: Wohnen beim Winzer

Wildberghof © www.wildberghof.de

Edle Tropfen, süße Träume: Wohnen beim Winzer

Veröffentlicht: 02/10/2021 von girasole

» Urlaub im Blickpunkt

Welche Gemeinsamkeit könnten ein Bierbrauer, ein Schlossliebhaber, ein Poeten-Nachfahre, ein Burgherr und eine ehemalige Unternehmensberaterin haben? Ganz einfach: ihre Leidenschaft zum Wein! Durch die unterschiedlichen Geschichten dieser Hoteliers zieht sich ein roter Faden bzw. ein gedachter Rebstock. Sie verbinden Gastfreundschaft und Winzerliebe auf einem Anwesen – und das sind gleich zwei gute Gründe, um als Besucher das Weinglas zu heben! Wir haben fünf Beispiele ausgewählt, die ihre Gäste mit dieser ausgezeichneten Kombination verzaubern.

Biozertifiziert und designstark

Dass die Region Emilia Romagna in Norditalien viele Schätze – historischer, landschaftlicher und kulinarischer Natur – beherbergt, ist kein Geheimnis. Ein Geheimtipp ist jedoch das Resort auf dem Anwesen Roncolo 1888, das Teil des Venturini Baldini Weinguts ist. Zwischen Parma und Reggio Emilia hat sich die Österreicherin Julia Prestia gemeinsam mit ihrem Mann mit neun Zimmern und zwei Suiten einen Lebenstraum erfüllt. Doch auch für Gäste werden hier zahlreiche Wünsche wahr. Denn neben der malerischen Kulisse und der historischen Unterkunft aus dem 16. Jahrhundert, in der Designelemente Altes modern interpretieren, steht der Genuss im Vordergrund. Die Gastgeber bieten Führungen und Verkostungen auf dem eigenen Weingut Venturini Baldini an – probiert werden Bio-Lambrusco sowie Balsamico-Essige aus der zugehörigen Acetaia. Genießer kommen auch im Restaurant in der Limonaia, dem historischen Gewächshaus des Weinguts, bei neuen Interpretationen typischer Köstlichkeiten der Region auf ihre Kosten. www.venturinibaldini.it / www.emiliaromagnaturismo.it

Die Traube fällt nicht weit vom Stock

Das Weingut der Familie Masciarelli, das von Gianni Masciarelli gegründet wurde, ist weit über die abruzzischen Grenzen hinaus bekannt. Unter der Leitung von Marina Cvetic und Tochter Miriam Lee Masciarelli werden hier ein Rot- und zwei Weißweine abgefüllt – und das sehr erfolgreich, so erhielt der Pecorino 2019 im Gambero Rosso 2021 die Höchstauszeichnung. Solch ein edler Tropfen sollte natürlich auch in einem entsprechend kultivierten Umfeld verkostet werden. Dafür hat Gianni Anfang der 2000er Jahre mit dem Kauf des Castello di Semivicoli gesorgt. Das, was heute ein zauberhaftes Boutiquehotel mit zehn individuell eingerichteten Zimmern ist, war zunächst ein baufälliges Gebäude aus dem 17. Jahrhundert. Unverändert ist die einzigartige Lage in der Provinz Chieti: Inmitten der Weinberge eröffnet sich der Blick auf die hohen Berge des Gran Sasso, auf den Apennin und das Meer. www.castellodisemivicoli.com / www.masciarelli.it

Im wahrsten Sinne ein Gedicht!

Wenn die Foresteria Geschichten erzählen könnte, wären es Gedichte. Die Historie lässt sich dank der acht behutsam renovierten und traditionell mit viel Holz eingerichteten Apartments erahnen. Direkte Hinweise auf die Vergangenheit gibt das Weingut Serego Alighieri, auf dessen Anwesen das Gästehaus steht. Umgeben von der Hügellandschaft der Valpolicella ist es ein Rückzugsort für Weinliebhaber und Ruhesuchende. Seit 1353 in Familienbesitz, bewirtschaften die Nachfahren des Poeten Dante in 21. Generation das Weingut. Die Region zwischen Verona und dem Gardasee ist für charakterstarke Weine, so wie der kräftige, leicht bittere Amarone und sein süßeres Gegenstück Recioto, bekannt. Speziell bei Serego Alighieri werden die Reben nach der Lese für bis zu 100 Tage zum Trocknen ausgelegt. Alle Details zum sogenannten Appassimento-Verfahren erfahren Gäste während einer Tour durch den historischen Weinkeller. www.seregoalighieri.it / www.masi.it

Wo Wein und Mensch viel Platz haben

Fast doppelt so viel Platz wie auf anderen Weinbergen haben die Rebstöcke auf der Anbaufläche des Wildberghofs. Der naturnahe Weinanbau und die optimalen Bedingungen bringen zwar weniger Ertrag, dafür aber eine bessere Weinqualität, die sich im Müller-Thurgau und Silvaner erschmecken lässt, hervor. Genau dieses Geschmackserlebnis wird durch das Umfeld der Weinverkostung zusätzlich gesteigert: Unter der großen Linde im Schlosshof oder im Whirlpool auf den Terrassen der Ferienhäuser entfalten die Trauben ihre Noten gepaart mit totaler Tiefenentspannung. Zur Auswahl im Wildberghof, der auf einem bewaldeten Hügel auf den Grundmauern einer Burg von 1393 gebaut wurde, stehen vier Ferienhäuser und vier Ferienwohnungen. Auch bei der Übernachtung spielt Qualität eine wesentliche Rolle – und die wird unter anderem durch die Zugehörigkeit zum Blauen Gockel zertifiziert. www.wildberghof.de / www.blauergockel.de

Bier und Wein – muss sein!

Direkt auf dem Kellereigelände des im Jahr 2018 neuerbauten Weingut Moser befinden sich fünf Ferienwohnungen mit privatem Gartenbereich und Terrasse – Blick auf die umliegenden Weinberge inklusive! Das Weingut, dessen Rebflächen über Kaltern und Eppan (Montiggl) verteilt sind, betreiben die Brüder Franz vom 5-Sterne Hotel Seeleiten, Bruno vom 5-Sterne Weinegg Wellviva Resort und Wolfgang Moser vom 4-Sterne-Superior Gartenhotel Moser. Die Kellerei ist neben den familiengeführten Hotels das Herzensprojekt der Vollblut-Hoteliers! Mit Leidenschaft dabei ist auch Gert, der Hofladenleiter: Er führt die Apartment-Bewohner höchstpersönlich durch die heiligen Kellerei-Hallen und lädt anschließend zur individuellen Verkostung des hauseigenen Weins „Tenuta Moser“ im Hofladen. Bei Fragen zur Weinherstellung ist Gerhard Sanin der perfekte Ansprechpartner. Der bekannte Kellermeister, der schon für namhafte Weingüter wie Ornellaia und Erste & Neue Kaltern gearbeitet hat, ist vor Ort und hat immer die passende Antwort parat! Dass Gerhard Sanin nicht nur Ahnung von Wein, sondern auch von Bier hat, schmeckt man: Seit März 2021 wird im Weingut Moser auch das eigene Mendelbier gebraut – eine für Italien einzigartige Kombination, die auch in den drei Hotels erlebt werden kann: Sowohl die Produkte selbst als auch die Führungen und Verkostungen mit dem Kellermeister werden dort angeboten. Wer also noch mehr von den edlen Tropfen genießen will, ist im Anschluss an den Aufenthalt im Weingut auch in den Hotels bestens aufgehoben. www.weingutmoser.it / www.gartenhotelmoser.com/ / www.seeleiten.it / www.weinegg.com

 

www.familien-blickpunkt.de

facebook

Bewertungsberichte