Aktuelles aus Stadt und den Gemeinden im Kreis Offenbach


Fotogalerie

Familienurlaub mit Lama, Adler & Co.

Funimal Forest © Tourismusverein Ritten Foto Oliver Jaist

Familienurlaub mit Lama, Adler & Co.

Veröffentlicht: 23/06/2020 von girasole

» Urlaub im Blickpunkt

Das Sonnenplateau Ritten liegt nur eine kurze, aussichtsreiche Seilbahnfahrt von der Südtiroler Hauptstadt Bozen entfernt und bietet einen grandiosen Ausblick auf die umliegende Bergwelt. Über allem erhebt sich das Rittner Horn, der mit 2.260 Metern höchste Berg der Region. Von seiner Spitze hat man den schönsten Rundumblick Südtirols, der sich frei bis über das Weltkulturerbe der Dolomiten, Schwarz- und Weißhorn und den Großglockner erstreckt. Und ebenso weit, wie der Blick, reicht auch die Natur, die in aller Ruhe und mit viel Abstand erkundet werden will.

Die Freiheit spüren ab Juli 2020: Auf Du und Du mit dem König der Lüfte

Adler gelten nicht umsonst als die Könige der Lüfte. Wie sie elegant und scheinbar mühelos durch die Lüfte gleiten, fasziniert uns Menschen seit jeher. Am Ritten machen vor allem die kleinen Urlauber Bekanntschaft mit einem besonderen Exemplar dieser Tierart: Toni der Adler, seines Zeichens Maskottchen des neuen Familien-Erlebnisweges sorgt auf 2.260 Metern Höhe dafür, dass Langweile in diesem Sommer ein Fremdwort bleibt! Im Juli 2020 eröffnet „Toni’s Fabelhafte Welt“, ein pädagogischer Abenteuer- und Lernspielplatz mit allerlei Stationen. Auf drei Kilometern reiten die Kinder hier bei frischer Bergluft auf einem Riesenadler, finden ihren Weg durch ein sagenhaftes Labyrinth oder spielen am Ufer eines Zauberteiches.

Die Anden in Südtirol und tierisch viel Spaß …

haben die Kinder auch auf dem „Wald-Wild-Wunderweg“ im „Funimal Forest“. Hier stellen heimische Wald- und Wiesenbewohner sich selbst und ihre Umgebung vor. Ivo, der Igel, Fiona, der Fuchs, und Co. warten als große bunte Installationen entlang des Weges und machen das Lernen zum Erlebnis. Doch auch andere flauschige Tiere kann man am Ritten entdecken: Lamas und Alpakas! Auf dem Kaserhof in Oberbozen leben etwa 170 der knuffigen, ursprünglich aus den Anden stammenden Wollträger, die sich brav regelmäßig von den Besuchern zum Lamatrekking ausführen lassen.

Jenseits von Ägypten: Pyramiden mit Hut

Um Pyramiden zu besuchen, muss es nicht gleich Ägypten sein. Denn die sogenannten Rittner Erdpyramiden sind mindestens genauso spektakulär. Die sonderbaren Gesteinstürme zählen zu den faszinierendsten Naturphänomenen Europas und tragen ihren Namen aufgrund ihrer dreieckigen Form. An den Stellen, an denen der einst ebene, lehmige Boden von einem Stein bedeckt war, konnte er durch Regen und Gletscherwasser nicht abgetragen werden. So bildeten sich nach und nach kleine „Säulen“ mit Hut heraus, die sich von drei Wanderwegen aus bestaunen lassen, und zwar am Finsterbachgraben in Lengmoos, am Katzenbachgraben in Oberbozen und am Gasterergraben in Unterinn.

Und die Erwachsenen am Kraftplatz Ritten?

Dank des umfassenden Sicherheitskonzepts der Region, können sich alle Eltern entspannt zurücklehnen. Oder stattdessen lieber eine abwechslungsreiche E-Bike Tour machen. Dank der endlosen Wiesen und der weitläufigen Landschaft gibt es genug Platz und frische Luft für alle. Und auch für Erfrischung ist gesorgt, denn der idyllische Wolfsgrubener See lockt nach einer abwechslungsreichen Wanderung jeden zum Sprung ins kühle Nass. Auch Genuss ist am Ritten kein Fremdwort: regionale Spezialitäten wie Speck, Bergkäse, Honig oder Bio-Weine werden hier angeboten. Und wer noch nicht von der Rittner Kloatze gehört hat, hier können Urlauber die Köstlichkeit aus luftgetrockneten Birnen probieren! Der Ritten bietet viele Überraschungen und einen Familienurlaub für alle Sinne!

Weitere Informationen gibt es auf der Webseite: https://www.ritten.com/?l=de

www.familien-blickpunkt.de

facebook

Bewertungsberichte