Aktuelles aus Stadt und den Gemeinden im Kreis Offenbach


Fotogalerie

Führungswechsel im Polizeipräsidium Südosthessen

Führungswechsel im Polizeipräsidium Südosthessen

Veröffentlicht: 23/03/2018 von Offenbach (ppsoh)

» Gemeinden im Blickpunkt
»» Offenbach am Main
» Kreis Offenbach
» Polizei

(hf) Claus Spinnler - so heißt seit Anfang März der neue Leiter der Abteilung Einsatz beim Polizeipräsidium Südosthessen. Der Leitende Polizeidirektor übernimmt damit das polizeiliche Spitzenamt der Behörde und folgt auf Alexander König, der Ende Februar in den Ruhestand verabschiedet wurde.

Viel Zeit zum Eingewöhnen auf dem neuen Posten benötigte der 57-Jährige nicht, denn er kennt das Polizeipräsidium Südosthessen und dessen Zuständigkeitsbereich aus dem "Effeff". 1979 begann der gebürtige Aschaffenburger seine Laufbahn bei der Hessischen Polizei und beendete die Grundausbildung standesgemäß als Lehrgangsbester. Seine ersten Meriten verdiente sich Spinnler bei der Bereitschaftspolizei in Hanau. Hier erkannte man schnell seine Befähigung, so dass er 1990 in den gehobenen und nur fünf Jahre später in den höheren Dienst gelangte. Als junger Rat übernahm er 1995 die Leitung der ehemaligen Polizeistation Rödermark und organisierte deren Umzug nach Dietzenbach. Von 1997 bis zum Ende des Jahres 2000 sowie nochmals von 2004 bis 2008 leitete er die Direktion Verkehrssicherheit / Sonderdienste und führte hier etliche Einsätze anlässlich der Fußballspiele des OFC, der damals noch zeitweise in der zweiten Liga spielte.

Nach der Umorganisation der Hessischen Polizei trat er 2001 als Leiter der Führungsgruppe bei der Polizeidirektion Offenbach seinen Dienst an, wo er sich gleich als Verantwortlicher für die Sicherheit beim Hessentag in Dietzenbach beweisen konnte. 2008 wurde er dem Polizeipräsidium Südosthessen für kurze Zeit "untreu" und wechselte nach Frankfurt. Doch schon 2011 kehrte er zurück und führte mehr als sechs Jahre die Polizeidirektion Offenbach - Hessens einwohnerreichste Flächendirektion.

Während seiner Ägide sanken die Straftaten im Kreis Offenbach von 18.156 auf 16.811, die Aufklärungsquote stieg von 55,0% auf 57,5%. In der Stadt Offenbach sanken die Fallzahlen sogar von 13.807 auf 11.607, während die Aufklärungsquote von 59,8% auf sensationelle 65,4% gesteigert werden konnte. Nicht zuletzt wegen dieser Erfolge vertraute man ihm im Januar 2017 die Polizeidirektion Main-Kinzig an. Auch hier gelang es ihm, das Straftatenaufkommen binnen Jahresfrist deutlich von 18.951 auf 17.635 zu senken und gleichzeitig die Aufklärungsquote von 62,7% auf 63,7% zu heben. Es lag daher auf der Hand, Claus Spinnler ob seiner herausragenden Leistungen für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger der Region mit der Leitung der Abteilung Einsatz des Polizeipräsidiums Südosthessen zu beauftragen.

www.familien-blickpunkt.de

Bewertungsberichte