Aktuelles aus Stadt und den Gemeinden im Kreis Offenbach


Fotogalerie

Fiat Tipo geht mit erweiterter Serienausstattung ins Jahr 2019

Fiat Tipo geht mit erweiterter Serienausstattung ins Jahr 2019

Veröffentlicht: 04/02/2019 von Fiat Group

» Mobil & Co

Frankfurt - Fiat hat die Baureihe Tipo neu strukturiert. Angeboten werden ab sofort die Modellvarianten Street, Mirror, Lounge und S-Design. Gleichzeitig bringt die kompakte Limousine, die in den Karosserievarianten Stufenheck, 5-Türer und Kombi zur Wahl steht, eine erweiterte Serienausstattung mit. Geblieben sind die hohe Funktionalität, das üppige Raumangebot und das ausgezeichnete Preis/Leistungsverhältnis. Die Motorenpalette umfasst zwei Benziner und zwei MultiJet-Turbodiesel mit einer Leistungsspanne zwischen 70 kW (95 PS) und 88 kW (120 PS). Der Fiat Tipo 1.6 MultiJet kann alternativ zum Handschaltgetriebe auch mit dem Doppelkupplungsgetriebe DCT kombiniert werden, das Gangwechsel ohne Kupplungsbetätigung und nahezu ohne Zugkraftunterbrechung durchführt.

Mit diesen Attributen hat sich der Fiat Tipo in Italien an der Spitze der Zulassungsstatistik im Segment etabliert. In sieben europäischen Ländern wird er unter den Top-10 dieser Rangliste geführt. Rund 70 Prozent aller Fiat Tipo werden außerhalb von Italien verkauft. Ein Erfolgsmodell schon seit der Markteinführung, wurde der Fiat Tipo 2016 zum „Best Buy Car“ im Rahmen des Wettbewerbs „Autobest“ gekürt, an dem 26 renommierte Automagazine aus ganz Europa beteiligt sind.

Der Fiat Tipo ist ein globales Modell, das in sich alle Werte vereint, die Fiat stark gemacht haben – Funktionalität, einfache Bedienbarkeit und Charakter. Für Entwicklung, Design, Produkt und Marketing ist ein internationales Team verantwortlich, in dem Italiener, Türken, Koreaner, Spanier, Russen und Österreicher zusammenarbeiten. Um die hohe Qualität zu beweisen, machte sich eine Mannschaft mit einem völlig serienmäßigen Fiat Tipo auf Weltreise. Sie legte innerhalb von 133 Tagen rund 41.000 Kilometer zurück, durchquerte dabei 22 Länder und 122 Städte – ohne außerplanmäßige Servicearbeiten.

Der Fiat Tipo Street: Neues Basismodell

Wie alle Modellversionen der Baureihe bietet auch der neue Fiat Tipo Street eine umfangreiche Serienausstattung, einen niedrigen Preis sowie hohe Alltagstauglichkeit ohne Kompromisse. Er spricht als neue Basisversion vor allem junge Kunden an, die ein dynamisches, stilvolles und funktionelles Fahrzeug suchen. Im Vergleich zum bisherigen Einsteigermodell bietet Fiat Tipo Street zusätzlich glänzend schwarz lackierte 16-Zoll-Leichtmetallräder, getönte Scheibe, Tagfahrlicht in LED-Technologie und „Street“ Logo auf der Heckklappe. Für eine sportliche Optik sorgen der glänzend schwarz lackierte Kühlergrill sowie die in Schwarz gehaltenen Abdeckkappen der elektrisch verstellbaren Außenspiegel, Türgriffe, Verkleidungen der B-Säule sowie Einfassungen der Nebelscheinwerfer.

Darüber hinaus sind serienmäßig unter anderem die manuelle Klimaanlage, das Radio mit USB-Anschluss und MP3-Kompatibilität, Instrumentenanzeige als TFT-Display, elektrische Fensterheber vorne, Zentralverriegelung, elektrische Servolenkung, höhenverstellbarer Fahrersitz sowie längs und höhenverstellbares Lenkrad an Bord. Auch die Sicherheitsausstattung ist mit sechs Airbags, elektronischer Fahrstabilitätsregelung ESC sowie Bremsen-ABS mit elektronischer Bremskraftverteilung und Bremsassistent umfassend.

www.familien-blickpunkt.de

Bewertungsberichte