Aktuelles aus Stadt und den Gemeinden im Kreis Offenbach


Fotogalerie

Firnkristalle, Glaskristalle, Genuss für alle

Firnkristalle, Glaskristalle, Genuss für alle

Veröffentlicht: 25/02/2013 von MaroPublic

» Kulinarisches
» Urlaub im Blickpunkt

Gourmets wissen es aus langjähriger Erfahrung: Das Beste kommt zum Schluss – das Dessert. Auch die Wintergenießer leben nach derselben Regel. Für sie ist der ultimative Nachtisch der Firnschnee, den es in hochgelegenen Regionen, wie Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol, ab März in genussreicher Fülle gibt. Doch nicht nur das Glitzern der Firnkristalle lässt ihnen hier auf den Pisten, die bis auf fast 3.000 Meter Höhe reichen, die Augen strahlen.

Wenn im Spätwinter die Sonne kräftig scheint und den Schnee gerade so viel aufwärmt, dass die oberste Schicht weich und feinkörnig wird, schlagen die Herzen von Wintersportlern höher – es ist Firnzeit. Und wo gibt es das schon: Man schwingt mit Frühlingsgefühlen über griffige Firnpisten und absolviert seinen Einkehrschwung nicht in einer rustikale Hütte sondern in einem futuristischen Glasgebilde. Am Zwölferkopf in Fiss, auf 2.600 Meter Höhe, hat man das. Dort steht der Kubus des Crystal Cube schräg auf dem Hang, so als müsste er gleich kippen. Tut er aber nicht, auch nicht, wenn man durch die von außen nicht einsehbare Spiegelhülle eintritt und sich vor Staunen nicht satt sehen kann ob des grandiosen 360 Grad Panorama-Rundblicks. Satt wird man im Kubus auf andere Weise: Man lässt sich feinstes Fingerfood servieren bevor man sich wieder auf die firnglitzernde Piste begibt.

In seiner Lage knapp bis an die 3.000er-Marke nicht weniger spektakulär ist das Masner-Gebiet hoch über Serfaus. Das Natur-Paradies erlaubt selbst im reifen Winter noch jungfräuliche Spurenerlebnisse. Auch hier glänzt die Skihütte Masner mit viel Glas um die Wette mit den Schneekristallen der Firnhänge. Neu ist dort das Fine Dine Restaurant (ehemalige Panoramabar Masner), in dem Küchenchef Daniel Laipold und seine Crew täglich überraschende kulinarische Kreationen unter dem Motto „Berg trifft Meer“ präsentieren: Erlesene Antipasti schwingen locker mit alpinen Vorspeisen, Meeresfrüchte werden mit kräftigem Wildbret kombiniert. Wer angesichts solcher Küchenkreativität und eines „Wow“-Panoramas feststellt, so etwas noch nie und nirgends erlebt zu haben, der übertreibt wahrlich nicht. Übrigens: Auch wenn man nicht Ski fährt, muss man auf diesen optisch wie gastronomisch einzigartigen Genuss nicht verzichten. Jeden Dienstag bringt der Masner Express Nicht-Wintersportler zur Hütte und nach dem 5-Gang-Menü auch wieder an den Ausgangspunkt zurück – und die Sonne scheint für alle kostenlos dazu. Sieben Tage Firnglitzern in Serfaus-Fiss-Ladis in einer schönen Pension mit Frühstück und 6-Tage-Skipass gibt es im Doppelzimmer ab 540,– Euro pro Person.

Weitere Informationen Serfaus-Fiss-Ladis Information, A-6534 Serfaus/Tirol, Telefon 0043-5476-6239, Fax 0043-5476-6813, [email protected], www.serfaus-fiss-ladis.at.

www.familien-blickpunkt.de

Bewertungsberichte