Aktuelles aus Stadt und den Gemeinden im Kreis Offenbach


Fotogalerie

Fotoprojekt zu Offenbachs und Frankfurts künstlerischer Vielfalt

Foto: Volker Muth

Fotoprojekt zu Offenbachs und Frankfurts künstlerischer Vielfalt

Veröffentlicht: 08/10/2015 von Stadt Offenbach

» Gemeinden im Blickpunkt
»» Offenbach am Main
» Hessen

Offenbach und Frankfurt sind direkte Nachbarn aber sehr unterschiedliche Städte. Zeigt sich das auch in der Kunstszene? Gibt es Gemeinsamkeiten, gibt es Unterschiede? Wie sehen das die Künstler? All das hat sich der Frankfurter Fotograf Volker Muth gefragt. Das Fotoprojekt „Kunststück.oFfm – Künstler in Offenbach und Frankfurt“ im Haus der Stadtgeschichte zeigt, wer hier und dort künstlerisch tätig ist. Muth will die unterschiedlichen Charaktere und die verschiedenen Ansätze sichtbar machen.

In den vergangenen beiden Jahren hat er bereits eine Reihe von Offenbacher Künstlern wie Bernd Fischer, Parastou Forouhar, Karl-Heinz Steib und Anny & Sibel Öztürk, aber auch junge Malereistudenten der Hochschule für Gestaltung porträtiert. Bei seinen Porträts der Künstler ist es ihm wichtig, nicht nur den Künstler zu porträtieren, sondern auch etwas über deren aktuellen Themen mitschwingen zu lassen.

Die Aventis Foundation Crowdfunding-Initiative „kulturMut 2015“ unterstützt nun die Fortführung dieses Fotoprojekts in Frankfurt. Das Ziel ist eine Gesamtausstellung aller Offenbacher und Frankfurter Künstlerporträts und die Veröffentlichung eines Buches. Die kulturMut-Initiative findet dieses Jahr zum dritten Mal statt. Es haben 31 Künstler, Künstlergruppen und Kulturinstitutionen eine Zusage erhalten. Ab dem 12. Oktober werden diese Projekte für einen Monat im Internet um Unterstützer werben. Der Erfolg dieser Kampagne entscheidet dann über die Vergabe der Preisgelder in Höhe von 200.000 Euro.

Auf der Webseite https://www.startnext.com/kunststueck-offm stellt Muth sein Fotoprojekt vor. Die bereits aufgenommenen Portraits Offenbacher Künstler sind bis zum 16. November im Foyer des Deutschen Wetterdienstes zu sehen, nachdem sie bereits im vergangenen Jahr im Haus der Stadtgeschichte ausgestellt waren.

Über Volker Muth

Der in Frankfurt ansässige Fotograf Volker Muth hat sich auf Themen der Arbeitswelt und Unternehmensporträts spezialisiert. In den vergangenen Jahren hat er verschiedene Projekte und Ausstellungen realisiert, so zum Beispiel im Haus am Dom in der Frankfurter Innenstadt, wo seine Porträtserie „Kleider. Leute. Machen.“ gezeigt wurde. Mit seiner Großformat-kamera ist der Fotograf zu den Menschen gegangen und hat sie an ihren Arbeitsplätzen porträtiert.

Über das Haus der Stadtgeschichte

Das Haus der Stadtgeschichte vereint das Stadtmuseum und das Stadtarchiv Offenbach. Mit seinem anspruchsvollen Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm hat sich das Haus als kultureller Pfeiler im östlichen Rhein-Main-Gebiet etabliert.

Über Kunst beim Wetterdienst

Mit regelmäßigen Kunstausstellungen in seiner Zentrale vertieft der nationale Wetterdienst seine 2009 begonnene Förderung regionaler Künstlerinnen und Künstler.

www.familien-blickpunkt.de

Bewertungsberichte