Aktuelles aus Stadt und den Gemeinden im Kreis Offenbach


Fotogalerie

Fraueninitiative Heusenstamm näht Mund- und Nasenmasken für Geflüchtete in den Flüchtlingsunterkünft

v.l.: Andrea Krug (AWO) und Fevziye Kilic (Fraueninitiative) – Foto: AWO

Fraueninitiative Heusenstamm näht Mund- und Nasenmasken für Geflüchtete in den Flüchtlingsunterkünft

Veröffentlicht: 03/05/2020 von Stadt Heusenstamm

» Gemeinden im Blickpunkt
»» Heusenstamm

Nurgül Arslan, Fevziye Kilic und Marzia Amini von der Fraueninitiative Heusenstamm (vormals Frauengruppe Lotus) haben im Rahmen der Partnerschaft für Demokratie Heusenstamm (PfD) 315 Mund- und Nasenmasken für Geflüchtete in den Heusenstammer Unterkünften genäht. Die Mund- und Nasenmasken wurden am Freitag, 24. April, von Nurgül Arslan und Fevziye Kilic an Andrea Krug von der Flüchtlingsbetreuung des AWO Kreisverbandes Offenbach Land e. V. übergeben. „Wir wollen damit ein Zeichen eines solidarischen Miteinanders in Heusenstamm setzen“, sagen Arslan und Kilic bei der Übergabe. Andrea Krug verteilte die Mund- und Nasenmasken umgehend an die Geflüchteten.

Die Fraueninitiative Heusenstamm, die auch Mitglied des Begleitausschusses der PfD ist, setzte bereits in der Vergangenheit mehrere kulturelle Projekte im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ um und trägt so zur Vielfalt innerhalb der PfD und natürlich auch der Stadtgesellschaft aktiv bei. „Wir danken der Fraueninitiative für ihr großartiges Engagement“, betont Sabrina Orf, die auf kommunaler Seite für das Bundesprogramm zuständig ist.

Die PfD setzt sich für ein vielfältiges und solidarisches Heusenstamm ein. „In der aktuellen durch Covid-19 bedingten Krise, möchten wir uns weiterhin für eine demokratische und respektvolle Gesellschaft in Heusenstamm und darüber hinaus einsetzen. In den nächsten Wochen werden wir mit digitalen Veranstaltungsformaten starten, um die Bevölkerung zum Erkennen von menschenfeindlichen Einstellungen zu sensibilisieren und entsprechende Handlungsoptionen aufzuzeigen“, so Sarah Fey, Koordinierungs- und Fachstelle der PfD. Für Rückfragen steht sie telefonisch unter 0162 7922633 oder per Mail an [email protected] zur Verfügung.

www.familien-blickpunkt.de

facebook

Bewertungsberichte