Aktuelles aus Stadt und den Gemeinden im Kreis Offenbach


Fotogalerie

Fördergeld

Fördergeld

Veröffentlicht: 22/02/2011 von ostpol°

» Gemeinden im Blickpunkt
»» Offenbach am Main
» Vereine im Blickpunkt
»» Wirtschaft

Fördergeld wartet auf Existenzgründer aus Rhein-Main

Existenzgründer haben viel zu tun, ehe sie geschäftlich richtig durchstarten können. Bevor
sie ihre Produkte und Dienstleistungen an Kunden vertreiben können, gilt es zu
recherchieren, zu kontakten und alle Erkenntnisse in einem fundierten
Unternehmenskonzept, genannt Businessplan, niederzuschreiben. Vorinvestitionen sind zu
tätigen und schon von Anfang schlagen Kosten zu Buche, während die Umsätze am Anfang
meist noch auf sich warten lassen. Dies alles kostet nicht nur Zeit, sondern oftmals auch
richtig Geld. Was also tun, wenn die Idee und das unternehmerische Engagement
vorhanden ist, jedoch die Mittel fehlen? Auf dem ostpol° Gründercampus in Offenbach bietet
sich eine Lösung an. „Über 150.000,-€ stehen in der Gründerstadt Offenbach allein für
Beratungskostenzuschüsse zur Verfügung und auch ca. 100 Existenzgründerdarlehn für
annähernd alle Branchen können noch abgerufen werden“, versichert der Sprecher des
Gründercampus ostpol°, Lars Kissner. Hintergrund für diese hervorragende Mittelsituation in
Offenbach ist, dass man Fördermittel aus ganz unterschiedlichen Projekten akquiriert hat,
die man nun an gründungswillige Personen weitergeben kann. Am kommenden Donnerstag
wird Kissner in seinem Vortrag ab 18:00 Uhr am ostpol° Gründercampus in der Hermann-
Steinhäuser Str. 43-47 detailliert erläutern, wie Existenzgründer und Kleinunternehmer aus
Offenbach und deutlich darüber hinaus gefördert werden können. Der ostpol° versteht sich
längst nicht mehr nur als Förderer der Existenzgründer aus Offenbach. Im ganzen Rhein-
Main-Gebiet aber auch in den angrenzenden Bundesländern hat sich mittlerweile
herumgesprochen, dass in Offenbach Förderungen möglich sind, von welchen andere
Kommunen nur noch aus der Erinnerung an längst vergangene Jahre berichten können. Das
Infoseminar ist gegen vorherige Anmeldung unter [email protected] kostenfrei.

Bewertungsberichte