Aktuelles aus Stadt und den Gemeinden im Kreis Offenbach


Fotogalerie

Großzügige Spende: Stadt nimmt 1000 Liter Desinfektionsmittel entgegen

v.l.: Uta Schulz, Angelika Loeffler, Andrea Pauly von Buttlar, Henning von Buttlar, Erster Stadtrat Uwe Michael Hajdu

Großzügige Spende: Stadt nimmt 1000 Liter Desinfektionsmittel entgegen

Veröffentlicht: 15/09/2020 von Stadt Heusenstamm

» Gemeinden im Blickpunkt
»» Heusenstamm

Neben dem Abstand halten und dem Tragen eines Nase-Mundschutzes haben wir zwischenzeitlich gelernt, dass auch das regelmäßige Hände waschen und Hände desinfizieren zum guten und wichtigen Ton der Gesundheitsprävention zählt. Das Team der Schloss-Apotheke Heusenstamm um Inhaber und Apotheker Henning von Buttlar spendete nun 1000 Liter Hand- und Flächendesinfektionsmittel an die Stadt. Erster Stadtrat Uwe Michael Hajdu nahm im Rahmen der offiziellen Spendenübergabe symbolisch einige der Kanister entgegen.

„Die Preise für die von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfohlenen Desinfektionsmittel liegen derzeit bei über 10,00 Euro pro Liter – das wird oft zum Problem. Hinzu kommt, dass häufig gar nicht genügend Desinfektionsmittel zu bekommen sind“, sagt von Buttlar. „Wir wollten unbedingt Betreuungseinrichtungen und ähnliche Institutionen in Heusenstamm mit einer Desinfektionsmittelspende unterstützen. Es ist aber für uns als Schloss-Apotheke logistisch und zeitlich kaum möglich gewesen, öffentliche Einrichtungen gerecht zu versorgen.“ Aus diesem Grund hatte sich von Buttlar schon zu Ferienbeginn an die Stadt gewandt und um „Verteilungshilfe“ gebeten, damit vor allem die Schulen zum Start des neuen Schuljahrs entsprechend ausgestattet werden konnten.

Die einzelnen Bedarfe wurden von Kerstin Stanek, Fachdienstleitung Soziales im Rathaus, abgefragt und koordiniert. Die ersten Kindertagesstätten konnten sich ihre Desinfektionsmittelration bereits Anfang der zweiten Ferienhälfte in der Apotheke abholen. Das Kontingent ist aktuell noch nicht ganz ausgeschöpft, so dass sich gemeinnützige Institutionen und Vereine noch im Rathaus melden können.

„Wir sind begeistert von den schnellen und unkomplizierten Dienstwegen bei der Stadtverwaltung, von denen wir als Apotheke vor Ort und natürlich auch die Heusenstammer Bürger*innen profitieren können“, bedankt sich von Buttlar bei Erstem Stadtrat Hajdu, lächelt freundlich und überreicht ihm direkt einen weiteren Kanister.

 

www.familien-blickpunkt.de

facebook

Bewertungsberichte