Aktuelles aus Stadt und den Gemeinden im Kreis Offenbach


Fotogalerie

Hans-Günter Zach spendet weitere 2.500 € an den Lebensladen

Hans-Günter Zach spendet weitere 2.500 € an den Lebensladen

Veröffentlicht: 30/10/2018 von Stadt Mühlheim am Main

» Gemeinden im Blickpunkt
»» Mühlheim

Bürgermeister Daniel Tybussek besuchte das Auto und Möbel Museum, hierbei gibt der leidenschaftliche Sammler Hans Günter Zach eine Spende über 2.500 EUR für den Mühlheimer Lebensladen bekannt, „da hier sehr dringend notwendige Lebensmittel, Kleidung und vieles mehr an hilfsbedürftige Menschen verteilt werden. Das finde ich sehr gut, deshalb unterstütze ich mit meinen Spenden all diese ehrenamtlichen und fleißigen Helferinnen und Helfern sehr gerne“, führt er weiter aus.

Im Museum konnte Bürgermeister Daniel Tybussek auch einige sehenswerte Neuzugänge besichtigen, die nun seit kurzem ausgestellt werden und die Oldtimer, Antiquitäten und seltene Exponate gefielen ihm sehr. H.-G. Zach hat schon im Jahr 1994 damit begonnen, diese seltenen Exponate zusammen zu tragen. Der Bürgermeister konnte er dabei als Erster einen Blick auf eines der besonderen Highlights werfen – hierbei sticht ein klassisches originales Uhrwerk einer Turmuhr aus dem 19. Jahrhundert heraus. Die Besonderheit ist nicht nur der herausragend restaurierte Zustand und die volle Funktionalität des Uhrwerks einschließlich Spindelhemmung und ¼ Stundenschlag, sondern auch die Anpassung zu einer „normalen“ Wanduhranzeige inklusive Mondphasenanzeige und Glockenschlagwerk. Hierzu wurden viele individuell hergestellte und von Hand individualisierte Bauteile benötigt und von Albert Gemmer, der maßgebend an der Restauration und dem Glockenanbau des Uhrwerks war, eingepasst. Die Modifikationen sind hervorragend gelungen, so dass „die Uhr fast auf die Minute genau die Zeit anzeigt“, so Hans-Günter Zach. Nach den Glockenschlägen dieses Uhrwerkes beginnt im neu erstellten Film eine kleine Zeitreise in die Welt der Automobil und Möbel-Kunst.

Auch die Mühlheimer Schriftstellerin Frau Patricia M. Gunkel hat ein interessantes und bebildertes Buch „GESCHICHTE(N) neu aufgemöbelt“ über besondere Ausstellungsstücke aus dem Auto und Möbel-Museum geschrieben. Dieses ist direkt bei der Autorin in der Raabestraße unter 06108 - 77464 erhältlich.

Hans-Günter Zach ist es ein wichtiges Anliegen, diese Sammlung weiterhin der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, da es in der Vergangenheit ausschließlich positives Feedback der Besucherinnen und Besucher gegeben hat. Auch möchte er gerne dies durch einige Führungen (bis max. 10 Personen) und drei 5 bis 7-minütige Filme ermöglichen. Diese sind auf www.youtube.de unter dem Stichwort „Automuseum und Möbelmuseum“ oder auf der eigenen Webseite www.autoundmoebel-museum.de zu finden.

Bürgermeister Daniel Tybussek ergänzt: „Hans-Günter Zach hat mit diesem Museum etwas geschaffen, das weit über unsere Stadtgrenzen nach Vergleichbarem sucht, aber doch nicht gefunden werden kann und unserer schönen Stadt ein weiteres Alleinstellungsmerkmal verleiht. Ich möchte mich für die Einladung und den exklusiven Blick vorab bedanken, hierbei möchte ich aber natürlich nicht in Vergessenheit geraten lassen, dass auch die vielfache finanzielle Unterstützung und das außergewöhnliche und vielfältige Engagement Hans-Günter Zachs rund um die Mühlenstadt für viele gemeinnützige und soziale Vereine und Institutionen eine maßgebliche Hilfe darstellen, die gar nicht genug gewürdigt werden kann“.

www.familien-blickpunkt.de

Bewertungsberichte