Aktuelles aus Stadt und den Gemeinden im Kreis Offenbach


Fotogalerie

Januar-Programm im Haus Falltorweg

Januar-Programm im Haus Falltorweg

Veröffentlicht: 08/01/2017 von Stadt Dreieich

» Gemeinden im Blickpunkt
»» Dreieich

Dreieich. Das Team der ehrenamtlich Tätigen im Treff der Generationen Haus Falltorweg, Falltorweg 2, Stadtteil Buchschlag, hat auch im Januar wieder interessante Angebote und abwechslungsreiche Veranstaltungen für Interessierte zusammengestellt.

Georgi Mundrov mit Walzern im Haus Falltorweg

Am 20. Januar kommt Georgi Mundrov, der Leiter der Dreieicher Musiktage, mit einem Klavierprogramm „Wiener Walzer –auf bulgarische Art“ (im Rahmen des Buchschlager Salons) ins Haus Falltorweg. Beginn um 19.30 Uhr, Einlass ab 19 Uhr. Eintrittskarten über den Vorverkauf im Bürgerhaus in Sprendlingen.

„Am Anfang war der Rhythmus“ – Der Anfangssatz der „Musikbibel“ des berühmten Hans von Bülow ist auch der Beginn einer musikalischen Entdeckungsreise. War nicht der Walzer die Inspirationsquelle vieler großer Meister der Wiener Klassik?

Auf der Suche nach Antworten auf diese Frage nimmt der bulgarische Pianist Georgi Mundrov das Publikum auf eine Reise mit, die manche helle, aber vor allem die dunkle Seite des Herzens auslotet. Viel Mut und Freude bei Annäherungen an Chopin und Schubert, Brahms, Vladigerov und natürlich Strauß!

Bridge spielen im Haus Falltorweg

Montags trifft sich der Bridge-Club auch im Januar jeweils von 17.30 Uhr bis ca. 21.30 Uhr im Haus Falltorweg. Gäste mit Grundkenntnissen sind willkommen. (Kein Unterricht!)

Der Bridge-Club Buchschlag besteht seit 1985. Die Teilnehmerzahl variiert zwischen mindestens 12 und max. 20 Spielern. Es wird Turnierbridge gespielt nach den Regeln des Dt. Bridgeverbandes. Das gemütliche Ambiente des Hauses Falltorweg trägt dazu bei, dass sich die Spieler in der geselligen Runde recht wohl fühlen. Auskunft erteilt gerne: Karin Litterst, Tel. 06103-65657 oder per Mail: [email protected]

Chöre im Haus Falltorweg / Übungsstunden am Mittwochabend

Am 11. und 18. Januar treffen sich die Mitglieder des relativ neuen Chors „Good Vibrations“ um 20 Uhr im Haus Falltorweg zum Singen. Die schon länger existierende Gruppe „d’aChor“ kommt am 25. Januar um 18.45 Uhr zusammen.

Yoga im Haus Falltorweg

„Der Körper ist unser irdischer Tempel“ lautet ein yogisches Sprichwort. Dementsprechend sorgsam sollten wir mit unserem Körper umgehen, und Yoga unterstützt uns dabei. Mithilfe unterschiedlicher Körperhaltungen und spezieller Bewegungsabläufe, die stets verbunden sind mit bewusstem Atem, lassen sich Beweglichkeit, Kraft und Energie bewahren und auch wiedergewinnen. Wir können auf diesem Weg Entspannung finden und somit körperliche und seelische Verspannungen lösen. Auch um Stress abzubauen und die Folgen unserer mitunter ungesunden Lebensführung auszugleichen, eignet sich kaum etwas so gut wie Yoga. Von diesem Gedanken lässt sich die Yogagruppe leiten. Sie bewegt sich jeweils dienstags (meist in 14 -tägigem Rhythmus) um 20 Uhr unter Anleitung von Diplom-Yogalehrerin Birgit Borowski im Treff der Generationen im Falltorweg 2 in Buchschlag. Die nächsten Termine im sind der 10. und 24. Januar Ein Kostenbeitrag wird erbeten.

Neues beim Videoclub

Der Film- und Videoclub trifft sich im Haus Falltorweg am 5. sowie am 19. Januar um 19.30 Uhr. Gäste sind herzlich willkommen.

„Neujahrskonzert“ -Vortrag mit Musik

Am Dienstag, 17. Januar, ab 15 Uhr kommt Werner Vogelgesang ins Haus Falltorweg. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen bieten während der Veranstaltung Kaffee, Tee und Kuchen sowie kalte Getränke an.

Diesmal kommen besonders alle Freunde der Opernmusik auf ihre Kosten. Berühmte Sängerinnen und Sänger bringen Arien zu Gehör, von Enrico Caruso angefangen bis zu Placido Domingo. Die Operninhalte von Guiseppe Verdi und Giacomo Puccini –bekannt unter dem Fachausdruck Verismus-, die Entstehungsgeschichten der bekanntesten Opern und die Lebensumstände der beiden Komponisten schildert den interessierten Gästen wie immer Werner Vogelgesang.

Canastaspieler gesucht!

Die Termine der Canastagruppe finden statt am 12. und 26. Januar. Haben Sie Lust, in der schönen Atmosphäre des Falltorhauses Canasta zu spielen? Je nach Anzahl der Teilnehmer spielen wir paarweise oder auch einzeln. - Interessiert? Gerne führen wir Sie in die Regeln des Spieles ein. Die Canasta-Runde trifft sich in der Regel (nicht in den Ferien) an jedem 2. und 4. Donnerstag im Monat von 19 bis 22 Uhr im Treff der Generationen, Falltorweg 2, in Buchschlag.

Was machen die „Familienforscher“?

Die Gruppe der Familienforscher trifft sich am 19. Januar um 15 Uhr im Haus Falltorweg. Es gibt gute Vorträge, Diskussionen und auch Kaffee und Kuchen. Interessierte Gäste sind herzlich willkommen.

Unterhaltung beim Bingo-Spiel

Das unterhaltsame Spiel startet wieder mit Christa Kronwitter am 30. Januar um 15 Uhr. Interessierte sind herzlich eingeladen (auch zu Kaffee und Kuchen).

Eltern-Kind-Gruppe im Haus Falltorweg 

Jeden Freitag von 10 bis ca. 12 Uhr trifft sich eine Gruppe mit Eltern und Kleinkindern zum Spiel und zum Austausch im Haus Falltorweg. Interessierte Eltern können sich um 10 Uhr freitags über genauere Details erkundigen.

Der „Musikgarten“ wird fortgesetzt!

Mittwochs ab 14.20 Uhr und donnerstags ab 9.15 Uhr geht es weiter mit verschiedenen Kindergruppen im „Musikgarten“ des Hauses Falltorweg. Es wird Musikalische Früherziehung und das Trommeln für Kinder angeboten. Auch eine Babygruppe gibt es. Informationen erhalten interessierte Eltern über Tel. 06103 5090213 (Frau Anja Neumann), auch [email protected] Termine im Januar 2017: 11./12.1., 18./19.1., 25./26.1.

Musisches Sonntagscafé

Das Sonntagscafé bei Musik und Textbeiträgen öffnet wieder in gemütlicher Runde am Sonntag, den 22. Januar um 15 Uhr im Haus Falltorweg (Falltorweg 2 in Buchschlag). Für Kaffee und Kuchen sorgt das ehrenamtliche Organisationsteam.

Das Musische ist eine Kombination von Literatur –der auch im Haus Falltorweg bekannte Karl Hofmann übernimmt diesen Part – und Musik, bei dieser Gelegenheit Klaviermusik – dargeboten von Schülern der Musikschule Dreieich. Klaus Cutik, stellvertretender Leiter der Musikschule, hat Schüler ausgesucht, die reif sind für den Musikwettbewerb „Jugend musiziert“.

Genießen Sie eine Ballade von Frederic Chopin und anschließend aus dem gleichen zeitraum eine Ballade – gelesen von Karl Hofmann. Musik und Lesung sind aufeinander abgestimmt. Aus der jeweiligen Zeit der Komponisten wird Karl Hofmann –mal heiter, mal besinnlich- diese Musikbeiträge umrunden: eine Sonate von Ludwig von Beethoven, rumänische Volkstänze von Bela Bartok, Musik von Georg Friedrich Händel und Leopold Mozart (dem Vater von Wolfgang Amadeus). Die Künstler –Text und Musik- freuen sich, eine Darbietung in der heimischen Region geben zu dürfen. Der Eintritt ist frei.

„Heitere Wintergeschichten“ -Lesung mit Detlev Nyga

Am 31. Januar kommt ab 15 Uhr der beliebte Schauspieler Detlev Nyga zu einer Lesung ins Haus Falltorweg. Die vorgetragenen Texte gehen in heiterer Form auf die Besonderheiten der kalten Jahreszeit ein.

Wie immer gibt es dazu Tee, Kaffee und Kuchen vom ehrenamtlichen Organisationsteam.

www.familien-blickpunkt.de

Bewertungsberichte