Aktuelles aus Stadt und den Gemeinden im Kreis Offenbach


Fotogalerie

Mehrgenerationenhaus Langen im Finale des DemografieGestalters 2019

Mehrgenerationenhaus Langen im Finale des DemografieGestalters 2019

Veröffentlicht: 17/03/2019 von Mütterzentrum Langen e. V.

» Gemeinden im Blickpunkt
»» Langen
»» Egelsbach
»» Dreieich
» Vereine im Blickpunkt
»» Familie

Am kommenden Donnerstag, den 21. März 2019 um 15.30 Uhr, kürt Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey die Gewinner des DemografieGestalters 2019. In diesem Jahr befindet sich auch das ZenJA Zentrum für Jung und Alt in Langen im Finale des bundesweiten Wettbewerbs der Mehrgenerationenhäuser. Neben einem Preisgeld von 2.000 Euro winkt einem Gewinnerhaus ein persönlicher Besuch von Ministerin Giffey. Das ZenJA lädt alle Interessierten ab 15:00 Uhr in das Familiencafé in der Zimmerstraße 3 in Langen zur Übertragung der Veranstaltung per Livestream ein.

Gudrun Nedderhut, Koordinatorin des Mehrgenerationenhauses, sagt zur Nominierung: „Für unser Haus ist es eine große Ehre, dass unser Projekt Holzofenbacktage für Jung und Alt in das Finale des DemografieGestalters 2019 gekommen ist. Die Projektgruppe bringt „mit Feuereifer“ Alt und Jung zusammen. Alle Generationen profitieren von den öffentlichen Backtagen, an denen viele Neugierige in das MGH kommen, um die Leckereien zu kosten und zu fachsimpeln. Nun fiebern wir gespannt der Verkündung des Preises entgegen.“

Der Wettbewerb unter den bundesweit rund 540 Mehrgenerationenhäusern findet bereits das zweite Mal statt. Die Finalisten des Wettbewerbs zeichnen sich dadurch aus, dass sie mit ihrem eingereichten Projekt auf die Herausforderungen der Menschen vor Ort bedürfnisorientiert und kreativ reagieren und so den demografischen Wandel in ihren Kommunen auf besonderer Weise mitgestalten.

Dazu Gudrun Nedderhut weiter: „Als Mehrgenerationenhaus sind wir Experte für das alltägliche Miteinander der Generationen. Jeden Tag besuchen die unterschiedlichsten Menschen unser Haus. Mit unseren Backtagen wollen wir dazu beitragen, dass die verschiedenen Altersgruppen und unterschiedlichen Menschen in unserer Stadt auch zukünftig im Dialog bleiben. Etwas von dem anderen zu lernen und für das eigene Leben mitzunehmen – dafür steht das Projekt und unser Haus.“

www.familien-blickpunkt.de

facebook

Bewertungsberichte