Aktuelles aus Stadt und den Gemeinden im Kreis Offenbach


Fotogalerie

Neue U3 Betreuung in Gravenbruch

Neue U3 Betreuung in Gravenbruch

Veröffentlicht: 06/05/2021 von Stadt Neu-Isenburg

» Gemeinden im Blickpunkt
»» Neu-Isenburg

Eine gute Nachricht für alle Gravenbrucher Eltern: Ab dem 1. August bietet der Verein Kita Chamäleon - Initiative für Betreuung, Entwicklung und Bildung e.V. eine Betreuung für Kinder unter drei Jahren an.

Der Magistrat hat am 20. April zugestimmt, die Räume im Forsthaus Gravenbruch dem Verein zur Verfügung zu stellen. Der Betriebsvertrag mit Überlassungsvertrag wird zur Zeit ausgearbeitet. Richtig los geht es am 1. August 2021, dann werden nach und nach die Kinder aufgenommen.

Bereits am 1. Juni sollen die Räumlichkeiten übergeben und für die neuen Nutzungen hergerichtet werden. Denn nach Irina Jäger, der zukünftigen Leiterin der Einrichtung, sollen außerhalb der Öffnungszeiten der Krippe, zusätzlich vielfältige Kurse für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Familien dort stattfinden. „Wir wollen einen Ort der Begegnung und des Lernens schaffen und das bereits bestehende Betreuungs- und Freizeitangebot in Gravenbruch ergänzen“, sagt sie. Die Kosten der U3-Betreuung sind angelehnt an die städtischen Gebühren. Die Anmeldungen können ab Juni (ausschließlich) > über https://www.webkita2.de/neu-isenburg/suche?4 erfolgen.

„Wir unterstützen den neuen Verein gerne, damit weiterhin zwei Gruppen mit 12 Kindern für die U3-Betreuung in Gravenbruch angeboten werden können. Außerdem planen wir einen Teil der städtischen Grünfläche des „Rosengärtchens" für die Kindertageseinrichtung als Außengelände zur Verfügung stellen. Wir sind gespannt auf das neue Konzept“, so Bürgermeister Herbert Hunkel.

Über das neue Konzept

Der gemeinnützige Verein Kita Chamäleon - Initiative für Betreuung, Entwicklung und Bildung e.V. wurde im Januar 2021 gegründet. Die Gründungsmitglieder kommen teils aus pädagogischen/sozialpädagogischen Berufen, oder sind engagierte Bildungs- und Erziehungsinteressierte.

Die 1. Vorsitzende, Angela Merkle, ist Dipl. Sozialpädagogin und hat lange als Referentin für politische Bildung gearbeitet. Derzeit ist sie an einer Hochschule im Bereich Forschung tätig, bietet Weiterbildungen für Fachkräfte und hält Fachvorträge. Sie wohnt in Gravenbruch, daher ist ihr der Stadtteil sehr vertraut und die Förderung der Kinder, sowie die Vielfältigkeit der Angebote für die Anwohnerinnen und Anwohner, wichtig.

Die 2. Vorsitzende, Hauptinitiatorin und zukünftige Leiterin der Kita, Irina Jäger, ist staatlich geprüfte Erzieherin mit langjähriger Berufserfahrung und arbeitete vorwiegend in Einrichtungen mit Verein als Träger. Als Gründungsmitglied des Fördervereins der Selma-Lagerlöf-Schule Zeppelinheim entwickelte sie ein Ferienkurskonzept für den Stadtteil, welches sie leitete. Da dieses Angebot auf großes Interesse stieß, bot die Stadt Neu-Isenburg finanzielle Förderung hierfür an. Irina Jäger leitete zudem ehrenamtliche Kurse zu vielseitigen Themen. Außerdem entwickelte und leitete sie ein Betreuungskonzept für die Fußballschule der Eintracht Frankfurt.

Ziel des neuen Vereins ist zum einen, das Angebot von Betreuungsplätzen für Kinder unter drei Jahren, durch eine Kindertageseinrichtung im Stadtteil Gravenbruch zu erweitern. Zum anderen sollen außerhalb der Kita-Öffnungszeiten ab Januar 2022 vielseitige und interessante Kurse für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Familien angeboten werden.

Für die Kita wurde eine pädagogische Konzeption entwickelt, für die ergänzend zum Hessischen Bildungs- und Erziehungsplan die Schwerpunkte Sprachförderung und Integration von zugewanderten Familien gewählt wurden.

Weitere Informationen unter www.kitachamaeleon.de . Kontakt: kitachamaeleon.verein(at)gmail.com

Übrigens: es werden auch noch Fachkräfte (32-39 Stunden) und eine Hauswirtschaftskraft (22,5 Stunden) gesucht. Bewerbungen sind erwünscht an kitachamaeleon.bewerbung(at)gmail.com .

 

www.familien-blickpunkt.de

facebook

Bewertungsberichte