Aktuelles aus Stadt und den Gemeinden im Kreis Offenbach


Fotogalerie

Pascal Reber (Straßburg) spielt auf der Großen Wilbrandorgel der Einhardbasilika

Pascal Reber (Straßburg) spielt auf der Großen Wilbrandorgel der Einhardbasilika

Veröffentlicht: 06/07/2015 von Seligenstädter Klosterkonzerte

» Gemeinden im Blickpunkt
»» Seligenstadt
»» Hainburg
»» Mainhausen

Auf der Großen Wilbrandorgel der Einhardbasilika hat bei den Seligenstädter Klosterkonzerten ein Großteil der europäischen Organistenelite bereits seine musikalische Visitenkarte abgegeben. Stellvertretend seien die Namen Marie Claire Alain † und Jean Guillou genannt. Mit ihren fünfzig Registern ist sie ein respektheischendes und in der Zunft geschätztes Instrument.

Am Sonntag, 12. Juli 2015 um 20 Uhr präsentieren die Seligenstädter Klosterkonzerte im Rahmen der Reihe „Organisten an Kathedralen und Großen Kirchen im Kultursommer Südhessen“ den Titular der Großen Orgel des Straßburger Münsters Pascal Reber, Professor für Orgel und Improvisation an der Musikhochschule in Mülhausen/Elsass.

Seitdem der Orgel der Basilika 2000 bei einer Ertüchtigung auf Vorschlag von Professor Günther Kaunzinger ein fünfzigstes Register „Sesquialter“ hinzugefügt wurde, ist sie auch für französische Orgelliteratur besonders geeignet, wie sie Prof. Reber für Seligenstadt ausgewählt hat.

Auf dem Programm stehen: César Franck: 3. Choral a-Moll, Louis Vierne: Scherzo (aus der 2. Symphonie), Final (aus der 3. Symphonie), Jehan Alain: Deuxième Fantaisie für Orgel [1936], Maurice Duruflé: Prélude-Andante et Choral varié über "Veni creator" und Pascal Reber (* 1961): Final aus dem Triptyque "Action de grâce". Besonders gespannt darf man zum Abschluss auf Rebers Improvisation über ein gegebenes Themasein, ein Gebiet, das er ebenfalls an der Hochschule in Mulhouse lehrt.

Karten: € 13,- / Schüler, Lehrlinge, Studenten, Schwerbehinderte (m/w): € 9,- www.klosterkonzerte-seligenstadt.de E-Mail: info @klosterkonzerte-seligenstadt. de | Telefon: 06182- 25323 | Fax: 829946 In der Tourist-Info am Markt und der Buchhandlung „der buchladen“. In Hainstadt in der Bücherstube Klingler und an der Abendkasse

www.familien-blickpunkt.de

Bewertungsberichte