Aktuelles aus Stadt und den Gemeinden im Kreis Offenbach


Fotogalerie

Play-Off-Start am Sonntag gegen ChemCats Chemnitz

Play-Off-Start am Sonntag gegen ChemCats Chemnitz

Veröffentlicht: 02/04/2014 von Rhein-Main Baskets

» Gemeinden im Blickpunkt
»» Langen
» Hessen
» Vereine im Blickpunkt
»» Sport

Die Chemcats Chemnitz kommen am Sonntag (16 Uhr) in die Kreissporthalle Hofheim zum Play-Off-Auftakt.

Die Sachsen sind eines von sieben Teams, die alle eine gleich starke Hauptrunde hinter sich haben und die alle die gleiche Chance auf das Finale haben. Allein der TSV Wasserburg ragte bisher deutlich heraus. Aufgrund seiner professionellen Ausrichtung neigen die Bayern dazu, ähnlich wie die Bayern in der 1. Fußball-Bundesliga, dem Kampf um den Meistertitel vorzeitig den Wind aus den Segeln zu nehmen. Aber im Gegensatz zu den Münchner Bayern haben die Wasserburger Bayern bereits in der Hauptrunde zwei Spiele abgegeben, und zwar in der Rückrunde gegen Absteiger Osnabrück und zu Beginn der Hinrunde gegen Chemnitz. Damit hat auch Wasserburg angedeutet, dass trotz ihrer Überlegenheit in der Hauptrunde auch für diese Meisterschafts-Play-Offs noch längst nichts entschieden ist.

Ausgerechnet diese Chemnitzer, die Wasserburg bereits mit mit 83:79 besiegten, kommen jetzt zu den Baskets. Gegen die Rhein-Main Baskets allerdings konnte Chemnitz bisher noch nie gewinnen. Die Bilanz steht 6:0 für die Rhein-Main Baskets.

Und doch ist nichts entschieden, werden die Sachsen alles daran setzen, sich für sechs Niederlagen und vor allem die das 87:89 nach Verlängerung vom letzten Spieltag zu revanchieren. Sie treten mit excellenten Spielerinnen an, die jede für sich ein Spiel entscheiden können. Vor allem die Dreier-Spezialistin Amanda Davidson, bisher mit einer Trefferquote von 41 Prozent jenseits der 6,25-Meter-Linie eine der besten der gesamten Liga, kann ein Spiel beinahe allein entscheiden. Ihr steht National-Spielerin Tina Menz (Dreier 32 %) als beste Vorlagengeberin (3,6 Assists pro Spiel) nicht nach. Und auch die Centerin Candace Williams (15,8, Punkte und 9,5 Reb. Pro Spiel) ist eine Klasse für sich.

Dagegen setzt Rhein-Main-Coach Team-Play plus 2 bis X. Der X-Faktor kann jede der Baskets-Spielerinnen sein, die an guten Tagen von jeder gegnerischen Defense ernst genommen werden muss. Und das „Duo Invernale“ der Rhein-Main Baskets, die beiden Amerikanerinnen Denise Beliveau und Alyssa Karel wollen in den Play-Offs erst richtig loslegen. „Wir sind zurück gekommen, um deutscher Meister zu werden,“ haben beide übereinstimmend schon bei ihrer Landung im August auf dem Fraport-Flughafen in Frankfurt verkündet.

„Wir müssen nichts, aber wir können alles,“ geht Headcoach Klaus Mewes entspannt aber ehrgeizig in die Play-Offs und hat am Sonntag zwei harte Trainingswochen mit dem Team hinter sich.

Das Team wünscht sich: „Zeigt, dass ihr zu uns gehört und besorgt euch das "WE BELIEVE"-Shirt der Rhein-Main Baskets. Im Partnerlook mit Nelli, Alyssa, Svenja und Co. in der Halle stehen - das ist nicht nur cool, sondern das wollen wir unbedingt sehen!!!!!“ PLAY-OFF WE BELIEVE hat sich das Team selbst zum Motto dieser Serie gemacht und verkauft ab sofort extra gestaltete T-Shirts, in denen die Baskets schon am Sonntag in Hofheim viele Zuschauer auf den Rängen sehen möchten (Bestellungen über www.rhein-main-baskets.de oder facebook) und natürlich auch direkt am Sonntag in der Hofheimer Kreissporthalle.

Wichtig für alle Jugendteams: Wenn Ihr mit mind. 8 SpielerInnen erscheinen wollt und sich zuvor anmeldet, habt ihr freien Eintritt. Anmeldung unter: [email protected]

www.familien-blickpunkt.de

Bewertungsberichte