Aktuelles aus Stadt und den Gemeinden im Kreis Offenbach


Fotogalerie

Polizei: Bitte jeden Tag die Tempolimits beachten!

Polizei: Bitte jeden Tag die Tempolimits beachten!

Veröffentlicht: 18/04/2018 von Offenbach (ppsoh)

» Gemeinden im Blickpunkt
»» Offenbach am Main
» Kreis Offenbach
» Polizei

Bereiche Offenbach und Main-Kinzig (aa) Die Polizei ist in Sachen Geschwindigkeitskontrollen nicht nur am Tag des Speedmarathons im Einsatz; dies erfuhren am Dienstag gleich mehrere Autofahrer, die auf den Autobahnen zu schnell unterwegs waren und von einer Provida-Streife angehalten wurden. Die Beamten "hängten" sich an einen Audi, der zunächst auf der Bundesstraße 45 im Bereich einer 80er-Zone mehrfach das Tempo auf über 120 erhöhte und dann auf die Autobahn 3 wechselte. An einer Baustelle, an der 100 Stundenkilometer erlaubt waren, beschleunigte der Fahrer dann auf über 180. Nach der Geschwindigkeitsbeschränkung reduzierte der Audi-Fahrer das Tempo auf die Richtgeschwindigkeit 130, was die Beamten zunächst verwunderte. Sie stoppten das Fahrzeug; der Überprüfte räumte ein, einen dringenden Termin gehabt zu haben, der allerdings noch während der Fahrt telefonisch gecancelt wurde.

Wie dieser Audi-Lenker muss auch ein Kraftfahrzeugmeister, der mit dem Mercedes eines Kunden auf Probefahrt war, mit einem Fahrverbot rechnen. Der Betroffene war von der Provida-Streife mit 139 Stundenkilometer statt der erlaubten 70 gefilmt worden. Zwei Provida-Streifen waren zwischen 9 und 18.30 Uhr auf den Bundesstraßen 43 und 45 sowie den Autobahnen 3, 45 und 66 in Sachen Verkehrssicherheit unterwegs. Insgesamt stoppten die Schutzleute 13 Autos, von denen acht Fahrer zu schnell waren. Drei Lenker nutzten verbotswidrig ein Handy, einer überholte im Überholverbot und ein anderer fuhr auf der rechten Spur an den anderen Fahrzeugen vorbei. Geschwindigkeitsüberschreitungen sind keine Kavaliersdelikte; sie sind lebensgefährlich!

www.familien-blickpunkt.de

Bewertungsberichte