Fotogalerie

Koch-Azubi in der Finanzbranche

Koch-Azubi in der Finanzbranche

Veröffentlicht: 08/06/2012 von AirPlus International

» Gemeinden im Blickpunkt
»» Neu-Isenburg
» Hessen
» Stellenangebote
» Unternehmen im Blickpunkt

Buchstabensuppe statt Zahlenreihen: Wer an eine Ausbildung bei einem Finanzdienstleister denkt, dem kommen zunächst IT-Spezialisten oder kaufmännische Berufe in den Sinn. An einen Koch dürften dagegen nur die wenigsten denken. Genau eine solche Ausbildungsstelle ist bei AirPlus, führendem globalen Anbieter von Lösungen für das Bezahlen und Auswerten von Geschäftsreisen, zum 1. August jedoch noch zu besetzen. Im Gegensatz zu vielen anderen Konzernen betreibt das Unternehmen am Hauptsitz in Neu-Isenburg seine Kantine noch selbst. „Einen externen Dienstleister zu beauftragen mag günstiger sein, wir wollen aber auch, dass sich die Mitarbeiter bei uns wohl fühlen und dazu gehört eben auch eine eigene Küche“, sagt Kirsten Huber, Leiterin People Development bei AirPlus.

Internationale und offene Unternehmenskultur

Neben dem Koch bildet AirPlus auch Industriekaufleute aus und bietet die Möglichkeit eines dualen Studiums in den Bereichen „International Business“ und „IT“. „Unabhängig von der Art der Ausbildung legen wir großen Wert auf flache Hierarchien und ein offenes Betriebsklima: Fairness, Gleichberechtigung und Internationalität sind bei AirPlus gelebte Unternehmenskultur“, erklärt Huber. Damit die Auszubildenden möglichst viele unterschiedliche Aspekte davon mitbekommen, durchlaufen sie während der Ausbildung verschiedene Bereiche bei AirPlus. Jedes Jahr starten acht bis zehn junge Leute ihre Ausbildung bei dem Spezialisten für Bezahllösungen. Um auch die persönlichen Kontakte untereinander zu fördern, organisieren die Azubis jedes Jahr eigenständig ein Sommerfest.

Nach der Ausbildung haben die Berufseinsteiger glänzende Perspektiven: „Bislang haben wir alle Auszubildenden übernommen, die es auch wollten“, sagt Huber. Denn AirPlus wächst: Die Mitarbeiterzahl am Standort Neu-Isenburg stieg in der Vergangenheit kontinuierlich und beträgt aktuell 700. Weltweit arbeiten bereits über 1.000 Mitarbeiter aus 40 verschiedenen Ländern für den Kartenanbieter und Geschäftsreise-Spezialisten AirPlus, der damit einer der größten Arbeitgeber der Region ist.

www.familien-blickpunkt.de

Bewertungsberichte