Fotogalerie

QuoVadis unterstützt Mainhausen

QuoVadis unterstützt Mainhausen

Veröffentlicht: 15/06/2015 von Gemeinde Mainhausen

» Gemeinden im Blickpunkt
»» Mainhausen
» Unternehmen im Blickpunkt

Am 11. Mai 2015 war Bürgermeisterin Ruth Disser zu Besuch bei der QuoVadis Software GmbH in Mainhausen. Anlass des Besuchs war eine Sachspende in Form von Softwarepaketen mit hochwertigem, digitalem Kartenmaterial der Firma QuoVadis für die gemeindeweite (01. – 21.06.2015) und auch für die bundesweit agierende Stadtradeln-Kampagne, die sich für den Klimaschutz sowie die Radverkehrsförderung einsetzt. „Dank dieser Spende hat jeder teilnehmende Stadtradler, der die nötige Motivation mitbringt viele Kilometer mit dem Rad zurückzulegen, die Chance, die neuste Version QuoVadis 7 zu gewinnen“, zeigt sich die Ruth Disser sehr erfreut und ließ sich die Software vor Ort erklären.

Das Unternehmen stellt eines der weltweit führenden Programme für anspruchsvolle On- und Offroad-Navigation her (on-und offline). Das Produktportfolio umfasst neben der Software Kartenmaterial für verschiedenste Regionen weltweit, topographische Karten, Generalkarten sowie vektorielle Karten zur sprachgeführten Straßennavigation. Die Entwicklung der Software begann 1996, der Betrieb ist seit 2014 in Mainhausen ansässig. Zum nationalen und internationalen Kundenstamm der Firma QuoVadis zählen z.B. Landesverbände des Deutschen Roten Kreuzes, verschiedene Universitäten, die Österreichische Bergwacht, Rettungshundestaffeln, die kanadische Polizei und Sicherheitskräfte, sowie andere europäische Polizei- und Sicherheitseinheiten.

Selbst für einige Teilnehmer von bekannten Rallyes wie Paris-Dakar, Dresden-Breslau, Superkarparta Trophy, Touareg Rallye, Lybia Rallye – um nur einige wenige zu nennen - war die Software der Schlüssel zur erfolgreichen Ankunft am Zielort. Das Programm bietet einen einfachen Datenaustausch mit gängigen GPS Empfängern sowie der neuen Smartphone App „QuoVadis Mobile“, kurz QVM (erhältlich für Android, iOS, WindowsPhone).

Immer wieder ist die Mainhäuser Bürgermeisterin begeistert über das Angebot der örtlichen Unternehmen und das soziale Handeln. So unterstützt auch QuoVadis soziale Projekte, wie die St. Martin Stiftung mit dem Trinkwasserprojekt „Wasser ist Leben“. Die Stiftung erstellt Brunnen für bedürftige Gemeinden in Kamerun, bisher über 1.500 Stück. Damit die einzelnen Brunnen langfristig wiedergefunden - und somit gegebenenfalls instandgesetzt werden können – wird jeder Brunnen als Koordinaten in der QuoVadis Datenbank gespeichert.

Ein weiteres bemerkenswertes Projekt namens „Duo auf Reisen“ wurde von QuoVadis unterstützt. Initiator ist Kai Bagus, ein HIV-positiver Abenteurer. Mit seinem dreirädrigen Oldtimer, einer Krause „Duo“, die in der DDR als Krankenhausfahrstuhl diente, fährt er unter anderem mit QuoVadis um die Welt. Seine erste große Reise führte von Freiburg bis nach Wladiwostok – das sind ca. 40.000 km mit einer Höchstgeschwindigkeit von 35 km/h! Unterwegs sammelte er Spenden für HIV-inifizierte Kinder aus Odessa.

www.familien-blickpunkt.de

Bewertungsberichte