Fotogalerie

Dresdner Kapellsolisten im Seligenstädter Klosterkonzert zum Tag des offenen Denkmals

Dresdner Kapellsolisten im Seligenstädter Klosterkonzert zum Tag des offenen Denkmals

Veröffentlicht: 30/08/2015 von Seligenstädter Klosterkonzerte

» Gemeinden im Blickpunkt
»» Seligenstadt
» Kreis Offenbach
» Vereine im Blickpunkt
»» Musik
» Ausflugsziele im Blickpunkt

Das diesjährige Konzert zum Tag des offenen Denkmals der Seligenstädter Klosterkonzerte, maßgeblich gestützt von der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen, steht u.a. auch im Zeichen des 175 jährigen Bestehens der Sparkasse Langen-Seligenstadt. Das ermöglicht eine nochmalige qualitative Steigerung.

So werden am Samstag, 12. September 2015 um 20.15 Uhr in der Einhardbasilika die Dresdner Kapellsolisten erwartet. Die Mitglieder des ganz überwiegend aus Musikern der Sächsischen Staatskapelle – die zu den führenden Orchestern in der Welt gezählt wird – gebildeten Klangkörpers verbindet die Leidenschaft für eine epochengetreue Rekonstruktion des barocken, klassischen und romantischen Musikerbes. Kennzeichnend ist die gleichberechtigte Zusammenarbeit unter der Leitung ihres Mitgründers Helmut Branny als „primus inter pares“.

Seine rege Konzerttätigkeit führt das Ensemble in alle wichtigen deutschen Musikzentren, es gastiert in vielen europäischen Ländern, in Japan und Korea und ist Gast auf Festivals wie dem Rheingau Musik Festival, dem Würzburger Mozartfest, dem Festival Mitte-Europa (Bayern-Tschechien-Sachsen), den Weilburger Schlosskonzerten, den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, dem Usedom Festival oder dem Kissinger Sommer.

Die Dresdner Kapellsolisten sind Träger des Deutschen Musikpreises „Echo Klassik 2010“. Eine künstlerische Zusammenarbeit verbindet die Dresdner Kapellsolisten mit international renommierten Solisten, u. a. Isabelle van Keulen, Viktoria Mullova, Mirjam Contzen, Jan Vogler, Francois Leleux, Maurice André, Axel Köhler, Matthias Goerne, Alison Balsom, Albrecht Mayer, ebenso mit Nils Mönkemeyer, Martin Stadtfeld, Gabór Boldóczki, Sergej Nakariakov, Dorothee Oberlinger und Lise de la Salle.

In Seligenstadt treten die Kapellsolisten mit einem illustren Solisten-Quartett aus den eigenen Reihen an, erfahren in zahlreichen Soloauftritten mit ihrem Orchester, aber auch außerhalb desselben: Susanne Branny (Violine), Erik Reike (Fagott), Harald Hein (Horn) und Klaus Gayer (Horn).

Höhepunkt des Konzertabends werden die „Vier Jahreszeiten“ op. 8 Nr.1-4 von Antonio Vivaldi sein. Vorher erklingt einleitend das Concerto grosso op.6 Nr.6 von Arcangelo Corelli, gefolgt von dem Konzert für Fagott und Orchester C-Dur von Johann Gottlieb Graun (1703-1771), dem Konzertmeister der Hofkapelle Friedrichs des Großen in Rheinsberg. Ein musikalischer Leckerbissen auch das Concerto für zwei Hörner und Streicher Es-Dur von Georg Philipp Telemann.

Karten: € 25,- / Schüler, Lehrlinge, Studenten, Schwerbehinderte (m/w): € 18,- E-Mail: info @klosterkonzerte-seligenstadt. de | Telefon: 06182- 25323 | Fax: 829946 In der Tourist-Info am Markt, in den Buchhandlungen „der buchladen“ und „geschichten*reich“. In Hainstadt: Bücherstube Klingler und an der Abendkasse.

www.familien-blickpunkt.de

Bewertungsberichte