Fotogalerie

Konzert für zwei Klaviere und vier Hände

Konzert für zwei Klaviere und vier Hände

Veröffentlicht: 29/09/2016 von Seligenstädter Klosterkonzerte

» Gemeinden im Blickpunkt
»» Seligenstadt
»» Mainhausen
»» Hainburg
» Vereine im Blickpunkt
»» Musik
»» Kultur

Die Schwestern Anna und Ines Walachowski gehören zu den führenden Klavierduos der Gegenwart. Geboren in Polen (Schlesien), erhielten sie mit vier bzw. sechs Jahren den ersten Klavierunterricht. 1983 übersiedelte die Familie nach Deutschland. Anna und Ines absolvierten ihre Studien an der Musikhochschule Hannover und am Mozarteum in Salzburg. Wesentliche musikalische Impulse erhielten sie durch die legendären Professoren Karl Heinz Kämmerling und Alfons Kontarsky, der die Schwestern als „starke Persönlichkeiten mit Durchsetzungskraft und Willensstärke“ bezeichnete. Doch stehen diese starken Persönlichkeiten einander keinesfalls im Wege, im Gegenteil – dank ihrer gemeinsamen Lehrer und ihres außergewöhnlichen Einklangs bilden sie physisch und gestalterisch eine Einheit, von der sie als Duo profitieren: „Sie spielen wie aus einem Guss“ (Pizzicato). Kaum ein bekanntes Musikfestival, auf dem sie nicht schon ihr Publikum begeistert haben, so beim Rheingau Musik Festival, dem Schleswig-Holstein Musik Festival, den Festspielen Mecklenburg Vorpommern, den Dresdner Musikfestspielen, dem MDR Musiksommer, den Niedersächsischen Musiktagen, den Moselfestwochen, den Ludwigsburger Schlossfestspielen, aber auch beim Harbin Music Festival in China oder dem Bangkok Music Festival (Thailand). Seit ihrem Debüt 1996 konzertieren sie regelmäßig in bedeutenden Musiksälen wie der Berliner Philharmonie, dem Gewandhaus Leipzig, der Liederhalle Stuttgart, dem Prinzregententheater München, dem Stadtcasino Basel, dem Kultur- und Kongresszentrum Luzern oder den Philharmonien von Breslau, Lodz und Allenstein (Olsztyn).

Am Freitag, 7. Oktober 2016, um 19.00 Uhr sind sie in Seligenstadt zu Gast, in St. Marien am Steinweg (25).

Auf zwei Steinway B-Flügeln Flügeln spielen sie von Wolfgang Amadeus Mozart die Sonate D-Dur KV 448 für zwei Klaviere, von Johannes Brahms eine Auswahl der Ungarischen Tänze für Klavier zu vier Händen: Nr.2, 3, 7, 8, 5, von Witold Lutoslawski die Paganini-Variationen für zwei Klaviere und die Scaramouche, Suite für zwei Klaviere von Darius Milhaud. Von Camille Saint-Saëns erklingt Introduction und Rondo capriccioso op.28 für zwei Klaviere, bearbeitet von Claude .Debussy. Besonders gespannt darf man auf den Bolero von Maurice Ravel (1875 – 1937) sein, vom Komponisten selbst bearbeitet für zwei Klaviere.

Karten für dieses besondere, erstmalige Konzertangebot in Seligenstadt sind erhältlich: € 19,- / Schüler, Lehrlinge, Studenten, Schwerbehinderte (m/w): € 13,. E-Mail: info @klosterkonzerte-seligenstadt. de | Telefon: 06182- 25323.  In der Tourist-Info am Markt und in den Buchhandlungen „der buchladen“ und „geschichten*reich“. In Hainstadt: Bücherstube Klingler und an der Abendkasse.

www.familien-blickpunkt.de

Bewertungsberichte