Fotogalerie

Hauptkommissarin warnt: Vermehrt Aufbrüche von Firmenfahrzeugen

Hauptkommissarin warnt: Vermehrt Aufbrüche von Firmenfahrzeugen

Veröffentlicht: 14/10/2016 von Offenbach (ppsoh)

» Gemeinden im Blickpunkt
»» Offenbach am Main
» Kreis Offenbach
» Polizei

Stadt und Kreis Offenbach (aa) Autoaufbrecher hatten es in der Nacht zum Donnerstag offensichtlich auf Werkzeug abgesehen: Sie räumten einen Ford Kleinbus, der in der Sprendlinger Landstraße im Bereich der 170er-Hausnummern geparkt war und einen Mercedes Transporter, der in der Kurt-Tucholsky-Straße stand, leer. Die Diebe hatten jeweils eine Scheibe zertrümmert, um die Fahrzeuge zu öffnen. In einem Fall brauchten die Täter nur die sechs Koffer, in denen sich die hochwertigen Arbeitsgeräte befanden, herauszunehmen und damit zu verschwinden.

"So erbeuteten die Diebe in kürzester Zeit und mit geringem Aufwand Werkzeug im Wert von gut 17.000 Euro", sagte Kriminalhauptkommissarin Ilona Kärtner des Offenbacher Fachkommissariats 22 und fügte an: "Wir raten den Firmenmitarbeitern, die Taschen und Werkzeugkisten beim Abstellen der Fahrzeugen herauszunehmen." Die Autoaufbrecher sind im Bereich von Hotels und Pensionen oder Gästehäusern unterwegs, und schauen zielgerichtet nach Fahrzeugen mit Firmenaufdrucken und oftmals auswertigen Kennzeichen. Kommissariatsleiterin Kärtner betonte:" Wir hatten seit Jahresanfang in Stadt und Kreis Offenbach bereits weit über 50 gleichgelagerte Taten mit unterschiedlicher Schadenshöhe. Daher appellieren wir an die Fahrzeugnutzer, selbst die Autos auszuladen, damit Diebe leer ausgehen."

www.familien-blickpunkt.de

Bewertungsberichte