Fotogalerie

Capitol Classic Lounge präsentiert “Karneval der Tiere”

Foto: Claudia Otte

Capitol Classic Lounge präsentiert “Karneval der Tiere”

Veröffentlicht: 02/11/2016 von Stadt Offenbach

» Gemeinden im Blickpunkt
»» Offenbach am Main
» Kreis Offenbach
» Ausflugsziele im Blickpunkt

Einen tierischen Spaß auf der Sinfoniekonzertbühne garantiert die Capitol Classic Lounge am Sonntag, 6. November, um 17 Uhr im Capitol Theater. Matti Klemm, bekannt unter anderem als Synchronstimme aus „Big Bang Theory“, als Presenterstimme der Fußballwelt- und Europameisterschaft in ARD und ZDF und als MTV-Moderator, tritt dabei als Erzähler auf. Und zwar mit dem wahrscheinlich schönsten Text, der je zu Camille Saint-Saëns‘ zauberhaften Miniaturen geschrieben worden ist: Vicco von Bülow alias Loriot schrieb 1975 seine Textfassung zum pittoresken bis parodistischen Zyklus, der zu den beliebtesten klassischen Musikwerken überhaupt zählt.

Gemeinsam mit der Neuen Philharmonie Frankfurt treten zwei renommierte Pianisten der Region gemeinsam als Solisten auf: Andreas Sommer, der in der Rhein-Main-Region als Solist und Kammermusiker aktiv ist, sowie Fritz Walther, langjähriger Orchesterpianist des hr-Sinfonieorchesters. Dirigent ist Eduardo Portal, gebürtiger Spanier und in Großbritannien lebend, der an der UdK Berlin, der Royal Academy of Music in London und am Royal Northern College of Music studierte. Er war Assistant Conductor beim London Philharmonic Orchestra und beim Orchestra of the Age of Enlightenment. Regelmäßig arbeitet er mit den wichtigen britischen Orchestern, gastiert mit großem Erfolg bei den namhaften Orchestern seines Heimatlandes und zunehmend auch weltweit.

Die Tiere, die neben jenen von Saint-Saëns musikalisch auftreten, sind vielfältig. Aus John Williams‘ legendärer Filmmusik zu ‚Harry Potter‘ erklingt ‚Hedwig’s Flight‘, die virtuos glitzernde Musik zum Flug von Harry Potters ‚magischem Haustier‘, der Eule Hedwig. Ebenfalls Zeitgenössisches hat Jens Troester, ständiger Gastdirigent bei der Neuen Philharmonie Frankfurt, speziell für dieses Konzert geschrieben. Unter dem Titel ‚Arachnophonia – Spinnenklänge‘ hat er eine Musik geschrieben, die gleichermaßen mit dem Feingliedrigen des Spinnennetzes wie dem Filmmythos der Spinne spielt. Von Troester war zuletzt als Uraufführung seine sinfonische Filmmusik zu „Der Golem“ im Capitol gespielt worden. Zudem sind zu hören Ralph Vaughan Williams‘ Ouvertüre zur Schauspielmusik ‚The Wasp – Die Wespe‘ und der Hummelflug von Nikolaj Rimsky-Korssakow, arrangiert von niemand Geringerem als Sir Charlie Chaplin.

Durch das Programm führt der künstlerische Leiter der Reihe, Dr. Ralph Philipp Ziegler. Karten gibt es beim OF infocenter, Salzgässchen 1, 069 840004170 und allen anderen bekannten Vorverkaufsstellen.

www.familien-blickpunkt.de

Bewertungsberichte