Fotogalerie

Platz 2 für Rhein-Main Baskets beim Turnier in Marburg

Platz 2 für Rhein-Main Baskets beim Turnier in Marburg

Veröffentlicht: 14/09/2017 von Rhein-Main-Baskets

» Gemeinden im Blickpunkt
»» Langen
» Hessen
» Vereine im Blickpunkt
»» Sport

Im Turnier des Erstligisten Pharmaserv Marburg konnten die Rhein-Main Baskets am Samstag beide Zweitliga-Gegner besiegen. „Das war schon mal ein guter Auftakt, zumal mit Nadine und Moni noch zwei wichtige Spielerinnen fehlten,“ zeigte sich Trainer Peter Kortmann verhalten zufrieden.

Gegen die Sharks Würzburg mußten sich das Rhein-Main-Team zunächst finden, war es doch das erste Spiel in dieser Saison und für die drei Neulinge Sari Cornelius, Priscilla Waterloh und Tory Fisher der Auftakt mit den Rhein-Main Baskets. Doch nach einer 1. Halbzeit mit einigen Abstimmungsproblemen (38:27) lief es nach dem Seitenwechsel richtig locker. So freute sich Peter Kortmann darüber, dass die beiden Jüngsten, Jule Seegräber und Sari Cornelius, richtig lange spielen konnten und sie es mit guten Leistungen belohnten.

Unmittelbar nach diesem Spiel mußten die Baskets gegen Bender Baskets Grünberg jedoch schon richtig kämpfen, und als homogenes Team bewiesen sie Siegeswillen. Bis zur Halbzeit lagen die Baskets stets leicht zurück. Bei 33:36 wurden die Seiten gewechselt. Auch in der 2. Halbzeit blieb es stets knapp- Der Sieg-Korb zum 62:60 gelang Anja Stupar in der letzten Sekunde. Peter Kortmann erkannte gegen beide Zweitligisten noch so manche Baustelle im eigenen Spiel, freute sich jedoch, dass er neben den erfahrenen auch auf die jungen Spielerinnen vertrauen konnte. Bezeichnend dafür sind die von allen Spielerinnen in beiden Spielen erzielten Punkte: Pia Dietrich (23), Nelli Dietrich (14), Sari Cornelius (7), Verena Wilmes (5), Alica Köhler (12), Anna Schlaefcke, Jule Seegräberr (8), Jasmin Weyell (4), Anja Stupar 25) und die beiden Neuzugänge Tory Fisher (32) und Priscilla Waterloh (3).

Gegen den Gastgeber BC Pharmaserv Marburg gab es dann am Sonntag eine Lehrstunde. Die Baskets zeigten sich vor allem in der 2. Halbzeit müde und erschöpft von den beiden Samstags-Spielen und unterlagen mit 30:84 (22:40).

Doch Platz 2 in diesem Turnier macht schon mal Mut für die weiteren Aufgaben. Diese warten am 16. 9. Bei einem Turnier in der Langenener Georg-Sehring-Halle. Teilnehmer sind dann neben den Rhein-Main Baskets wiederum BC Pharmaserv Marburg und Luxemburgs Erstligist TF Düdelingen.

Am 21.9. (20 Uhr) wird es dann schon ernst. Die Baskets erwarten in der 1. Runde des DBBL-Pokals den Liga-Konkurrenten TSV Speyer.

www.familien-blickpunkt.de

Bewertungsberichte