Fotogalerie

Unterwegs in Offenbach und der Region

Unterwegs in Offenbach und der Region

Veröffentlicht: 09/03/2018 von Stadt Offenbach

» Gemeinden im Blickpunkt
»» Offenbach am Main
» Kreis Offenbach

Dass Offenbach einen Besuch lohnt, hat sich inzwischen herumgesprochen. Über 20 Prozent ist die Zahl der ankommenden Gäste im vergangenen Jahr gestiegen. Dabei sind weniger die Nähe nach Frankfurt oder die pittoresken Bauwerke verantwortlich, die die Gäste in die kleine Großstadt locken, sondern das besondere Profil der Stadt. Klare Kante, Offenbach ist eine Diva und will erobert werden. Dabei hilft der aktuelle Flyer „Unterwegs in Offenbach und der Region“, der über 100 unterschiedliche Zugänge zur Stadt und ins Umland aufzeigt und ab sofort an verschiedenen Orten der Stadt zur kostenlosen Mitnahme bereit liegt.

Offenbach schmeckt

Wer die richtigen Wege wählt, der wird ihrem Charme schnell erliegen. Und weil Liebe bekanntermaßen durch den Magen geht, führen insbesondere in einer Stadt deren Bewohner aus mehr als 150 Ländern und Kulturen stammen, alle Wege direkt ins Herz. Zwischen März und September gibt es wieder die beliebten und schnell ausgebuchten OflovesU-Touren, bei denen selbst Offenbacher noch Überraschungen erleben können. Vier unterschiedliche Formate gibt es, während die Esskultur (12 Termine) die kulinarische Vielfalt auf wenigen Quadratkilometer feiert, thematisiert die Tour am 5. Mai das, was Offenbach ist: Heimat. „Making Heimat“ als kleine Reminiszenz an die Ausstellung auf der Architekturbiennale in Venedig, bei der Offenbach als „Arrival City“ vertreten war. „When you´re alone and life is making you lonely you can always go downtown…” sang die Britin Petula Clark 1964, daran hat sich bis heute nichts geändert. Offenbach Downtown heißt die Führung am 14. April und 13. Juli ab 16 Uhr. Die Innenstadt streifen wird die Führung am 7. September, dann nämlich öffnen die Kreativen der Stadt ihre Türen, „Design from the Backyard“ hat ganzjährig Konjunktur und einen festen Platz in Offenbach.

Wer übrigens von der kulinarischen Vielfalt während dieser Touren nicht satt geworden ist, kann in den Workshops „Offenbach am Herd“ der Foodjournalistin und Autorin Susanne Reininger tiefer in die Töpfe schauen: Im April und Mai bietet sie zehn Termine, die unterschiedlicher nicht sein könnten an. Da geht es um Gelati, made in Offenbach (14.4. und 12.5.) über die perfekte Grillwurst (21.4. und 19.5.), Backen mit Olivenöl (21.4.) bis zur Syrischen Heimatküche (28.4.).

Je nach Gusto lassen sich die gewonnen Einblicke noch weiter vertiefen, beispielsweise bei den „Köstliches Offenbach“ Rundgängen oder bei den Stadtführungen der Volkshochschule, in denen unter anderem heimische Kräuter (22.4. und 15.5.) vorgestellt werden.

Offenbach hat Geschichte(n)

Dem besonderen Charakter der Stadt sind schon viele erlegen, Dichterfürst Goethe verlor in jungen Jahren sein Herz in der Stadt und auch Erfolgsautorin Sophie von LaRoche lebte lange Zeit in Offenbach. Wer sich mit den Gästeführerinnen der Stadt auf Tour begibt, erfährt viel von Liebe und Freiheit, aber auch von der industriellen Blütezeit der Stadt, in der Lederwaren, chemische Erzeugnisse und Druckkunst „made in Offenbach“ Weltruf genossen. Aber auch im Hier und Jetzt sind die Offenbacher Daheim, am besten erlebbar auf dem Lieblingsplatz der Einheimischen, dem Wilhelmsplatz, wenn die Marktfrau babbelt“, beim Rundgang am 7.Juli.

Offenbach macht Wetter

Das Wetter kommt aus Offenbach. Das stimmt leider nicht ganz, denn dann würde es nur nachts regnen. Aber beim hiesigen Deutschen Wetterdienst laufen alle Wetterdaten zusammen und werden Prognosen für die kommenden Tage abgegeben. Wer mehr über Hektopascal und Windstärken sowie Wetterphänomene aller Art erfahren möchte, ist im Wetterpark bestens beraten. Auf dem rund 20.000 Quadratmeter großen Areal auf dem Buchhügel gibt es unterschiedliche Exponate sowie ein Besucherzentrum, in dem kleine und große Wetterforscher Antworten auf ihre Fragen bekommen. Wieviel wiegt Luft oder welche Auswirkungen hat das Wetter auf die Kunst? Wurden Kriege vom Wetter beeinflusst? Diese und andere Fragen beantwortet das Team vom Wetterpark gerne, zudem gibt es auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Führungen mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten.

Offenbach auf Augenhöhe

Trotz des Wachstums der Stadt, die persönliche Nähe bleibt. Das gilt besonders für das Stadtoberhaupt. Kaum einer kennt Offenbach so gut wie Oberbürgermeister Dr. Felix Schwenke, der am 9. Juni und am 1. September Neubürger aber auch interessierte Alteingesessene zur Fahrt durch die Gemarkung einlädt und dabei von den kommunalen Gegebenheiten sowie die künftige Entwicklung der Stadt spricht. Die Plätze bei der kostenlosen Fahrt sind begehrt und schnell vergeben, Anmeldungen nimmt das Amt für Öffentlichkeitsarbeit bereits jetzt entgegen: 069-8065-2846, [email protected]

Das vollständige Veranstaltungsprogramm findet sich im neuen Flyer „Unterwegs in Offenbach und der Region“. Er ist ab sofort kostenlos erhältlich im Wetterpark auf dem Buchhügel, im OF-Infocenter im Salzgässchen sowie bei der Volkshochschule an der Berliner Straße. Auf der Internationalen Tourismusbörse in Berlin (ITB) wird das druckfrische Werk bis 11. März am gemeinsamen Stand von Stadt und Kreis Offenbach vorgestellt.

www.familien-blickpunkt.de

Bewertungsberichte