Fotogalerie

Rehbock mit Messer getötet

Rehbock mit Messer getötet

Veröffentlicht: 07/05/2019 von Offenbach (ppsoh)

» Gemeinden im Blickpunkt
»» Langen
» Polizei

Langen (neu) Wegen des Verdachts der Jagdwilderei ermittelt die Polizei in Langen derzeit im Fall eines getöteten Rehbocks. Am Montagabend erstattete der zuständige Jagdausübungsberechtigte eine entsprechende Anzeige bei den Ordnungshütern. Demnach fand ein Jäger kurz zuvor das tote Tier an der Bundesstraße 486 in Höhe des Abzweigs zur Koberstädter Straße. Der Rehbock hatte eine tiefe Stichwunde am Hals und wies zudem mehrere Bisswunden auf, die nach Einschätzung der Waidmänner von einem Hund stammen. Tödlich war am Ende allerdings die Wunde am Hals, welche fachmännisch mit einem Messer beigebracht wurde. Möglicherweise kann hierzu der Hundehalter nähere Angaben machen. Dieser und weitere Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Langen unter der Rufnummer 06103 90300 zu melden.

www.familien-blickpunkt.de

facebook

Bewertungsberichte