Fotogalerie

Neue Impulse für die Integrationsarbeit

Neue Impulse für die Integrationsarbeit

Veröffentlicht: 12/07/2019 von Stadt Rödermark

» Gemeinden im Blickpunkt
»» Rödermark

Nach der Auftaktveranstaltung für ein neues Integrationskonzept und einem Folgetreff ist die Arbeit in vollem Gange. Es haben sich vier Arbeitsgruppen gebildet, die sich den Themenfeldern „Wohn- und Lebensräume“, „Begegnungs- und Kulturräume“, „Lernräume“ und „Arbeitsräume“ widmen. Ziel ist es, der Integrationsarbeit mit einem zeitgemäßen Konzept neue Impulse zu verleihen.

Mittlerweile ist ein kleiner Film zum Thema entstanden, der bei der Einbürgerungsfeier erstmals vorgestellt wurde. Das Video: „Eine Reise nach Rödermark - Eine Reise durch die Welt“ kann man sich unter https://youtu.be/SfDeM7nXPw8 anschauen. Am Festival „Kultur ohne Grenzen“ beteiligte sich die „AG Lebensräume“ mit einer kleinen Mitmach-Ausstellung. Auch in den anderen Arbeitsgruppen wird rege diskutiert. Die AGs sind aber keine geschlossenen Kreise. „Wer mitmachen möchte, kann dies tun, auch wenn er beim ersten Mal nicht dabei war“, betont Erste Stadträtin Andrea Schülner. Kontakt über die Integrationsbeauftragte Ulrike Vierheller, [email protected]; Hotmail Integration: 0176 14911131.

Für Menschen mit wenig Deutschkenntnissen gibt es die Möglichkeit, mit mehrsprachiger Begleitung Impulse zum Integrationskonzept einzubringen: am Montag, dem 22. Juli, von 9 bis 12 Uhr im SchillerHaus stehen Ulrike Vierheller und die Eltern- und Sprachlotsinnen bereit. Ein Planungstreffen aller Fach-AGs findet am 24. September ab 19 Uhr im SchillerHaus statt.

Das gesamte Projekt unter dem Titel „Integration – Gesellschaft gemeinsam gestalten“ wird vom Hessischen Ministerium für Soziales und Integration gefördert. Ziel: Das Integrationskonzept als Wegweiser bis Ende Oktober in unterschiedlichen Schritten zu überarbeiten und damit zu aktualisieren.

www.familien-blickpunkt.de

facebook

Bewertungsberichte