Fotogalerie

Spendenlauf von Stefan Laake bringt 2.150 Euro für das StattHaus Offenbach

Foto von Stefan Laake mit Tanja Dubas, stellvertretende Leiterin im Demenzzentrum StattHaus Offenbach sowie Jörg Springer, Bürgermeister von Breuberg.

Spendenlauf von Stefan Laake bringt 2.150 Euro für das StattHaus Offenbach

Veröffentlicht: 21/07/2019 von StattHaus Offenbach

» Gemeinden im Blickpunkt
»» Offenbach am Main
» Kreis Offenbach
» Hessen

Einen 24-Stunden-Lauf hat Stefan Laake noch nie absolviert und direkt bei der Premiere lief er nicht für sich, sondern für den guten Zweck: 2.150 Euro hat der 35-jährige Inhaber eines Fliesengeschäfts in Lützelbach (Odenwald) bei seinem Spendenlauf am vergangenen Wochenende an Spenden sammeln können. Das Geld kommt der Hans und Ilse Breuer-Stiftung zu Gute, die sich seit fast 20 Jahren für die Forschungsförderung und die Betroffenenhilfe engagiert.

Der Startschuss erfolgte pünktlich um 12 Uhr am Samstag, den 13. Juli am Marktplatz von Neustadt. Danach lief Stefan Laake Runde um Runde mit einigen wenigen kurzen Pausen. Insgesamt absolvierte er bis zum 14. Juli um 12 Uhr 48 Runden à 1,8 Kilometer und 145 Höhenmetern (Gesamtstrecke knapp 90 km) und erklomm 8160 Treppenstufen.

Die Spenden sammelte er im Vorfeld sowie während des Laufs ein. Lokale Unternehmen und Privatpersonen beteiligten sich mit Überweisungen, Barspenden oder indem sie einige Runden mit ihm liefen.

In Empfang genommen wurde der passionierte Läufer unter anderem von Tanja Dubas, stellvertretende Leiterin im Demenzzentrum StattHaus Offenbach der Hans und Ilse Breuer-Stiftung sowie Jörg Springer, Bürgermeister von Breuberg. Auch er überreichte Stefan Laake einen Geldbetrag für die Alzheimer- und Demenzhilfe, weitere denkbare Möglichkeiten der Kooperation wurden ebenfalls ausgetauscht.

Wie er gerade auf eine Stiftung im Rhein-Main-Gebiet kam? „Ich suchte eine Organisation, die sich mit Forschung befasst und etwas für betroffene Familien tut. Bei der Hans und Ilse Breuer-Stiftung habe ich genau das gefunden.“ Durch die Demenzerkrankung seines Großvaters entstand der Wunsch, das Thema an die Öffentlichkeit zu bringen und sich zu engagieren.

www.familien-blickpunkt.de

facebook

Bewertungsberichte