Fotogalerie

Künstlermarkt auf dem Wilhelmsplatz: Marionetten, Mützen und Märchenwald

Impression des vergangenen Künstlermarktes. Foto: Stadt Offenbach

Künstlermarkt auf dem Wilhelmsplatz: Marionetten, Mützen und Märchenwald

Veröffentlicht: 31/08/2019 von Stadt Offenbach

» Gemeinden im Blickpunkt
»» Offenbach am Main
» Ausflugsziele im Blickpunkt

Pünktlich zum meteorologischen Herbstanfang öffnet am kommenden Sonntag der Künstlermarkt auf dem Wilhelmsplatz seine Pforten. Zwischen elf und 18 Uhr treffen sich Kunstschaffende und Kreative aus Stadt, Kreis und Region Offenbach und stellen ihre Arbeiten auf dem Wilhelmsplatz aus.

Der Künstlermarkt, der zum 16. Mal stattfindet, hat längst die Herzen der Offenbacher erobert und ist über die Stadtgrenzen hinaus ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie. Auch in diesem Jahr gibt es wieder viel zu sehen: „Mit mehr als 100 Künstlern an 75 Ständen ist der Künstlermarkt schon seit Monaten komplett ausgebucht“, erzählt Birgitt Möbus vom City Management der Stadt Offenbach.

Accessoires, Skulpturen, Spielzeug und vieles mehr

Jeder, der seine Wohnung verschönern möchte, kann sich auf dem Künstlermarkt mit Accessoires versorgen. Zu kaufen gibt es Floristik für den Herbst sowie Wohnaccessoires, Steinzeug, Keramik und Skulpturen für Haus und Garten. Auch liebevoll genähte Kinderbekleidung und Puppensachen, Kinderspielzeug und Korbsachen dürfen nicht fehlen. Wem der heiße Sommer zuhause den Rasen verbrannt hat, kann sich mit Kunstrasenprodukten der besonderen Art versorgen. Zu entdecken gibt es auch Fotografien mit Offenbacher Motiven, die dem Besucher vielleicht bislang verborgen geblieben sind. Um gut behütet in den Herbst zu starten, steht eine große Auswahl an ausgefallenen Kopfbedeckungen in allen Farben bereit.

Wer ein Geburtstagsgeschenk braucht oder sich selbst ein schönes Schmuckstück gönnen will: Ob Modeschmuck oder Kostbarkeiten mit Edelsteinen, für jeden Geldbeutel ist etwas dabei. Einige Künstler lassen sich sogar bei der Schmuckherstellung über die Schulter schauen. Als schöne Mitbringsel haben sich auch hausgemachte Marmeladen und Chutneys bewährt. Dass Einmachgläser aber nicht nur mit Marmeladen gefüllt werden können, beweist die „Satire im Glas“, die den einen oder anderen Besucher zum Schmunzeln bringen dürfte. Die im Nordend beheimatete Etagerie ist mit Mode und ihren „Betonstücken“ vertreten und feiert außerdem ihren sechsten Geburtstag.

Theater und Tanz für Groß und Klein

Auch für Kinder gibt es beim Künstlermarkt viel zu erleben. Gegenüber der Markthäuschen-Terrasse gibt es den ganzen Tag ein tolles Mitmachprogramm der Jugendkunstschule und um 13 Uhr ein unterhaltsames Figurentheater auf der Bühne. Bereits letztes Jahr war das Figurentheater Kania aus Offenbach mit Piratengeschichten an Bord des Künstlermarkts. In diesem Jahr kommt der „Märchenwald“ auf die Bühne und wie immer, weiß keiner vorher, welches neue Märchen mit altbekannten Figuren gezeigt werden wird. Denn das haben die Zuschauer vor Ort in der Hand. Um 14 Uhr zeigt die Kindergruppe des Theaterclubs Elmar ihr Können. Fleißig wurde jede Woche geprobt, ausprobiert und viel gelacht. Diesmal will die Kindergruppe das Publikum auf dem Künstlermarkt mit Improvisationstheater begeistern.

Um 15 Uhr greift das Tanztheater unter der Leitung von Christel Lambrecht mit „Müll-mo Dummbeutel“ ein aktuelles Umweltthema auf, nämlich die Müllvermeidung. Während es sich viele Besucher gerne ab 16 Uhr mit einer Kaffeeköstlichkeit auf den Terrassen der anliegenden Gastronomien gemütlich machen, wirbelt die Capoeira-Gruppe von Philip Moco Ferreira über die Bühne.

Um 17 Uhr werden schließlich die drei besten Künstler auf der Bühne geehrt. Für die Gewinner gibt es tolle Einkaufsgutscheine vom Kaufhaus M. Schneider, Jeans Express und Thalia. Verantwortlich für den Künstlermarkt ist das City Management der Stadt Offenbach, unterstützt vom Gewerbeverein Treffpunkt Offenbach e.V. sowie M. Schneider, Jeans Express und Thalia.

www.familien-blickpunkt.de

facebook

Bewertungsberichte