Fotogalerie

Rodgau-Galerie öffnete wieder

Rodgau-Galerie öffnete wieder

Veröffentlicht: 26/05/2020 von Stadt Rodgau

» Gemeinden im Blickpunkt
»» Rodgau

Kunst und Kultur live zu erleben, ist ein wesentlicher Bestandteil unseres Lebens. Es inspiriert, bereichert und unterhält im besten Falle. Daher ist es erfreulich, dass im Zuge der Lockerungen auch Museen und Galerien wieder öffnen dürfen. Dem schließt sich die Stadt Rodgau an und öffnete die Türen der Rodgau-Galerie in Dudenhofen ab Sonntag, 24. Mai.

Die durch Corona unterbrochene Ausstellung „unendlich endlich“ wird bis 14. Juni fortgesetzt. 41 Künstler*innen zeigen Werke zum Thema Vergänglichkeit. Darunter sind Fotografien, Malereien, Skulpturen und vieles mehr. Wegen der vielfältigen Umsetzung dieses Themas eine außergewöhnliche Ausstellung, die in den ersten Wochen im Februar und März schon viele Besucher*innen angelockt hat. Da die Gesundheit der Gäste und Aufsichten im Mittelpunkt steht, gelten besondere Regelungen. Maximal drei Besucher*innen dürfen sich in der Galerie gleichzeitig aufhalten. Daher bitte den Galeriebesuch nicht in Gruppen planen und auf die Anweisung des Aufsichtspersonals achten. Es ist ein Mund-Nase-Schutz mitzubringen und zu tragen. Im Eingangsbereich gibt es die Möglichkeit die Hände zu waschen oder zu desinfizieren. Ebenfalls ist im gesamten Haus die Abstandsregel von 1,5 Metern einzuhalten. Sonderveranstaltungen finden derzeit nicht statt. Die Agentur wünscht den Besuchern trotz dieser ungewohnten Regelungen einen schönen Aufenthalt und hofft, sie können die 41 Objekte dieser Ausstellung genießen.

Geöffnet ist die Rodgau-Galerie in der Nieuwpoorter Straße 90 Sonntag von 14 bis 18 Uhr und Mittwoch von 18 bis 21 Uhr. Wer lieber zuhause bleibt, weil man sich da jetzt auch schon fast dran gewöhnt hat, kann einen 25 minütigen Film durch die Ausstellung betrachten. Winno Sahm bringt darin die Objekte in einer virtuellen Führung näher. Der Film ist auf der städtischen Homepage unter www.rodgau.de Leben/Kunst/Rodgau-Galerie zu finden. Infos unter [email protected]

www.familien-blickpunkt.de

facebook

Bewertungsberichte