Fotogalerie

Stadtbücherei und Stadtarchiv bleiben bis zum 31. Januar geschlossen

Stadtbücherei und Stadtarchiv bleiben bis zum 31. Januar geschlossen

Veröffentlicht: 09/01/2021 von Stadt Seligenstadt

» Gemeinden im Blickpunkt
»» Seligenstadt

Aufgrund des Lockdowns wegen der Coronavirus-Pandemie bleibt die Stadtbücherei sowie das Stadtarchiv in Froschhausen bis zum 31. Januar geschlossen.

Die Stadtbücherei verlängert entsprechend die Rückgabefristen, Mahngebühren entstehen keine. Die Online-Angebote der Bücherei stehen den Benutzern natürlich weiterhin zur Verfügung. Der OnleiheVerbundHessen, bietet über 270.000 elektronische Medien zur Ausleihe an, die rund um die Uhr verfügbar sind, neuerdings auch eLearning-Kurse zu Themen wie Praxiswissen Führung, Zeit- und Selbstmanagement, Präsentation, Kommunikation und EDV. Ebenfalls neu zum Angebot der Bibliothek hinzugekommen, sind die Nutzungsmöglichkeiten der Leseförder-App eKidz, einem Programm zum Lesenlernen und zur Sprachförderung für Kinder von fünf bis zehn Jahren, sowie der Datenbank „Schüler Duden Basiswissen“ von Munzinger. Es handelt sich dabei um sechs elektronische Nachschlagewerke für die Klassen 5-10 sowie um 12 elektronische Nachschlagewerke für das Abitur. An einem Konzept für einen Bestell- und Abholservice wird gearbeitet.

Weitere Informationen gibt es der Homepage (www.seligenstadt.de) der Stadtbücherei oder telefonisch unter der Nummer 878700.

Das Stadtarchiv wird voraussichtlich im Februar öffnen, dann an dem neuen Standort im Freiherr-vom-Stein-Ring in Froschhausen. Die neuen Räumlichkeiten sind mehr als doppelt so groß und durch große Fensterfronten deutlich heller. Das Archiv beherbergt gut 120.000 Dokumente aus sieben Jahrhunderten. Die Öffnungszeiten bleiben unverändert bei dienstags von 9 bis 12 und von 14 bis 17 Uhr.

 

www.familien-blickpunkt.de

facebook

Bewertungsberichte