Fotogalerie

Überarbeiteter Kia Picanto: Topversionen GT Line und XLine jetzt als „Limited Edition“

Überarbeiteter Kia Picanto: Topversionen GT Line und XLine jetzt als „Limited Edition“

Veröffentlicht: 04/02/2021 von Kia Motors Deutschland

» Mobil & Co

Frankfurt – Kia hat den Picanto zum Modelljahr 2021 umfassend überarbeitet und dabei auch das Design der Topversionen GT Line und X-Line weiterentwickelt. Zur Einführung der stärksten Motorisierung 1.0 TGDI (74 kW/100 PS) bietet der Hersteller die Sport- und CrossoverAusführungen jetzt als Sondermodelle „Limited Edition“ an. Sie bieten eine luxuriöse Ausstattung inklusive aller Options-Pakete und Metallic-Lackierung sowie ein Interieur mit exklusiven Farbakzenten. Der Preis der limitierten Sonderedition beträgt sowohl beim GT Line als auch beim X-Line 19.486,05 Euro (ab 1. Januar 19.990 Euro inkl. 19 % MwSt). Im Preis inbegriffen sind wie bei Kia üblich die 7-Jahre-Kia-Herstellergarantie und das 7-Jahre-Kia-Navigationskarten-Update für das bei den Sondermodellen serienmäßige Navigationssystem.

Im Design ist der Picanto GT Line jetzt stärker an die größeren GT-Modelle von Kia angelehnt, während der höhergelegte Picanto X-Line insgesamt robuster auftritt als bisher. Front und Heck wurden bei beiden Versionen markant verändert, bulligere Stoßfänger mit kantigerem Look lassen sie breiter wirken. Der X-Line erhält zudem durch ein ausgeprägteres Unterfahrschutz-Design vorn einen noch deutlicheren SUV-Bezug. Die „Limited Edition“ kombiniert beim GT Line die Außenfarbe Milky Beige Metallic mit orangen Interieur-Akzenten und beim X-Line Astrograu Metallic mit Akzenten in Petrol. Beide Sondermodelle verfügen über Sitzbezüge in Stoff-Leder-Kombination (mit hochwertiger Ledernachbildung). Trotz seiner kompakten Außenmaße gehört der 3,60 Meter lange, fünftürige Fünfsitzer zu den geräumigsten Fahrzeugen seiner Klasse, auch hinsichtlich des Gepäckabteils (255 Liter).

Der quirlige 1,0-Liter-Turbobenziner, der den beiden Topversionen vorbehalten ist, beschleunigt den Picanto in 10,3 Sekunden auf Tempo 100 (Spitze: 180 km/h). Er arbeitet jetzt mit einem 350-bar-Hochdruckeinspritzsystem und entspricht der neuesten Abgasnorm Euro 6d. Zu den Neuerungen gehört zudem eine Reihe von Assistenzsystemen, die in der „Limited Edition“ Serie sind: Frontkollisionswarner mit Fußgängererkennung, aktiver Spurhalteassistent, Spurwechselassistent, Querverkehrwarner hinten und Müdigkeitswarner.

Das neue Navigationssystem mit Smartphone-Schnittstelle (Android Auto™, Apple CarPlay™) und 20,2-cm-Touchscreen (8 Zoll) ermöglicht BluetoothMehrfachverbindungen und beinhaltet die Online-Dienste Kia UVO Connect. Sie bieten unter anderem eine hochpräzise, Cloud-basierte Verkehrsprognose und App-Funktionen wie Fahrzeugortung und „Letzte Meile“-Navigation. Standard sind bei den Sondermodellen darüber hinaus BluetoothFreisprecheinrichtung mit Spracherkennung, induktive Ladestation, Smart-Key, Rückfahrkamera, Klimaautomatik, Sitzheizung vorn, beheizbares Sportlederlenkrad, Aluminium-Sportpedale, verschiebbare Mittelarmlehne vorn, „Theaterspiegel“ mit LED-Beleuchtung in der Fahrersonnenblende, elektrisch anklappbare Außenspiegel, Dämmerungssensor, Parksensoren hinten, Geschwindigkeitsregelanlage, Nebelscheinwerfer, LED-Tagfahrlicht, LEDRückleuchten, Privacy-Verglasung (dunkel getönte Scheiben ab B-Säule), 16- Zoll-Leichtmetallfelgen und ein elektrisches Glasschiebedach, das für den XLine regulär sonst nicht erhältlich ist.

 

www.familien-blickpunkt.de

facebook

Bewertungsberichte