Fotogalerie

Neustart der Seligenstädter Klosterkonzerte mit Klavierabend Christoph Ullrich

Neustart der Seligenstädter Klosterkonzerte mit Klavierabend Christoph Ullrich

Veröffentlicht: 05/06/2021 von Kulturring Seligenstadt e.V.

» Gemeinden im Blickpunkt
»» Seligenstadt
» Vereine im Blickpunkt
»» Kultur

Die inzwischen im Kreis Offenbach erreichte Corona-Lockerungsstufe 2 gibt den Klosterkonzerten des Kulturringes Seligenstadt die Möglichkeit, unter Beachtung der nach wie vor geltenden Hygieneregeln das vorbereitete Programm zu starten. Die in den vergangenen Monaten sich häufenden Nachfragen von Besuchern aus ganz Rhein-Main und von vielen Künstlern haben erneut gezeigt, wie sehr die Klosterkonzerte vermisst wurden.

Am Samstag, 12. Juni um 19.00 Uhr macht in St. Marien (Steinweg 25) der Pianist Christoph Ullrich den Anfang. Der Schüler unter anderem von Rudolf Buchbinder ist stets auf der Suche nach einer lebendigen und unkonventionellen Auseinandersetzung mit dem Publikum, auch in musikalisch-literarischen Programmformen. Seine musikalische Laufbahn als Solist, Kammermusiker und Liedbegleiter hat ihn auf namhafte Podien in aller Herren Länder geführt; nur beispielhaft in Deutschland seien genannt das Schleswig-Holstein-Musikfestival, das Rheingau Musik Festival, die Ludwigsburger Schlossfestspiele, das Würzburger Mozartfest und viele mehr.

Ein aktuelles Großprojekt Ullrichs ist die Einspielung sämtlicher 555 Sonaten Domenico Scarlattis (1685-1757) auf CD beim Label Tacet. Eine Auswahl von zehn Sonaten steht in Seligenstadt auf dem Programmzettel.

Die danach folgende Klaviersonate A-Dur op. post D 959 von Franz Schubert (1797-1828) gilt als die klangschönste und „pianistischste“ der drei letzten des jung Verstorbenen, die als sein Vermächtnis angesehen werden, in der sich nach Meinung der Kritik der ureigene, tief persönliche Ton des Komponisten am klarsten ausspreche.

Der Eintritt beträgt € 20,-, ermäßigt (Schüler, Studenten, Schwerbehinderte) € 12,-. Karten sind bis auf weiteres ausschließlich durch Reservierung – online [email protected] und telefonisch über 06182-25323 – erhältlich. Einlass für vollständig Geimpfte, Genesene und tagesaktuell Getestete (GGG) gegen Vorlage der entsprechenden Zeugnisse. Dazu gelten die Abstands- und Hygieneregeln (med. Masken). Begrenzte Besucherzahl.

Weiterhin niedrige Inzidenzwerte vorausgesetzt, stehen weitere Großereignisse bevor: Das Kleine Streicherfestival, seit über zwei jahrzehnten in Rhein-Main ein Alleinstellungsmerkmal für Seligenstadt, wurde im vorigen Jahr schmerzlich vermisst. Das Henschel Quartett, seit Anbeginn künstlerischer Gastgeber des Festivals, hat für die Tage von Mittwoch, 30. Juni bis Freitag 2. Juli im Kloster als Partner das renommierte Delian Quartett gewonnen. Programmvorschau erfolgt in Kürze.

Von Kennern wird das für Sonntag, 18. Juli im Kloster geplante Gastspiel des Bayerischen Kammerorchesters als Sensation angesehen. Bekannt dafür, jeweils herausragende Solisten mitzubringen, ist es der Orchesterleitung gelungen, den als weltweit führenden Vertreter seines Instrumentes zu gewinnen, den Oboisten Albrecht Mayer. Programmvorschau folgt ebenfalls in Kürze. Eine Auszeichnung für die Klosterkonzerte ist die Auswahl als Auftaktkonzert des Kultursommers Südhessen.

 

www.familien-blickpunkt.de

facebook

Bewertungsberichte