Fotogalerie

Wiedereröffnung des Mazda Museums in Augsburg

Wiedereröffnung des Mazda Museums in Augsburg

Veröffentlicht: 26/06/2021 von Mazda Motors Deutschland

» Ausflugsziele im Blickpunkt
» Mobil & Co

Leverkusen: Das Warten hat ein Ende: Am 24. Juni öffnete das Mazda Classic – Automobil Museum Frey in Augsburg wieder seine Türen. Nach fast achtmonatiger Pause aufgrund der Covid-19-Pandemie kann das erste Mazda Museum außerhalb Japans nun endlich wieder Besucher in der runderneuerten Fahrzeugsammlung begrüßen.

Highlights aus der über 100-jährigen Geschichte des japanischen Unternehmens lassen sich hier im einzigartigen Flair eines historischen Straßenbahndepots aus nächster Nähe erleben: vom ersten Mazda Pkw, dem R360 Coupé von 1960, bis hin zum weltweit ersten Fahrzeug mit Zweischeiben-Kreiskolbenmotor, dem Mazda Cosmo Sport 110 S.

Ein besonderer Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf der Karosserieform Kombi. Ob als Raumwunder oder als Designerstücke: Kombis und Familienautos besitzen bei Mazda seit jeher einen hohen Stellenwert. Gezeigt werden acht – teils noch nie ausgestellte – Exponate vom frisch restaurierten, eleganten Mazda 1500 Bertone Kombi, über den Mazda B360 Kombi, Mazda 626, Mazda 818 bis hin zum Mazda RX-4 Station Wagon mit Oberklasse-Flair und Kreiskolbenmotor.

Eine weitere Neuerung ist das Cosmo Bistro Augsburg, das während der Pandemie in den Innenhof des Museums eingezogen ist. Neben einem stilvoll eingerichteten Innenraum mit Blick in die offene Küche, lädt bei diesen Temperaturen vor allem die ruhige Terrasse zu einem kühlen Getränk und einem guten Essen ein. Montags bis samstags zwischen neun und zwölf Uhr können die Gäste aus der breit gefächerten Speisekarte oder einer wechselnden Wochenkarte auswählen. Mehr Informationen finden Sie unter: www.cosmo-bistro.de.

Das Mazda Museum ist aus einer der weltweit größten privaten Sammlungen entstanden und befindet sich mitten in der Augsburger Innenstadt (Wertachstraße 29b, 86153 Augsburg). Es ist donnerstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Die Wiedereröffnung des Mazda Museums ist nicht die einzige gute Neuigkeit für Fans und Fahrer der Mazda Klassiker. Für seine beiden Ikonen MX-5 und RX-7 produziert der Hersteller nun verschiedene Originalteile nach. Damit ist der Nachschub an Ersatzteilen langfristig gesichert. Im Angebot sind mehr als 100 Teile für den MX-5 der ersten Generation (NA), darunter auch das Verdeck, Holzlenkrad, Schaltknauf und Original Alufelgen sowie rund 90 Teile für den RX-7 der Generationen RC und FD. Bestellbar sind die Teile über die Mazda Händler.

 

www.familien-blickpunkt.de

facebook

Bewertungsberichte