Fotogalerie

Wohnungsinserat vorgetäuscht: Räuber gehen leer aus

Wohnungsinserat vorgetäuscht: Räuber gehen leer aus

Veröffentlicht: 21/09/2022 von Offenbach (ppsoh)

» Gemeinden im Blickpunkt
»» Seligenstadt
» Polizei

Seligenstadt (fg) Zwei Unbekannte lockten einen 52 Jahre alten Mann aus Obertshausen am Dienstagnachmittag durch ein offensichtlich vorgetäuschtes Immobilien-Inserat in die Berliner Straße nach Seligenstadt. In dem Inserat wurde eine Wohnung innerhalb des Mehrfamilienhauses als Mietobjekt veröffentlicht. Da sich der Mann aus Obertshausen für die Wohnung interessierte, vereinbarte er für Dienstagnachmittag ein Treffen. Zum Treffen sollte er die Mietkaution in bar mitnehmen. Als er sich dann gegen 15.15 Uhr mit den beiden mutmaßlichen "Vermietern" im Eingang des Mehrfamilienhauses traf und umgehend gefragt wurde, ob er die Mietkaution bei sich trage, wurde er misstrauisch und wollte gehen. Daraufhin hielt ihn der etwa 16 Jahre alte Unbekannte, der eine dickliche Statur hatte und etwa 1,70 Meter groß war, fest. Da sich der 52-Jährige entreißen konnte, sprühte der Jugendliche mit einem Reizstoffsprühgerät in die Richtung des Geschädigten; er verfehlte diesen jedoch, weshalb der Obertshausener fliehen konnte. Der Komplize, der etwa 22 Jahre alt und circa 1,80 Meter groß war, rannte noch hinterher und beleidigte den Mann. Letztlich gingen die beiden Täter leer aus. Im Rahmen des Entreißens wurde der Pullover des 52-Jährigen beschädigt. Er blieb ersten Erkenntnissen zufolge unverletzt. Die Kriminalpolizei in Offenbach ermittelt nun unter anderem wegen des Versuchs des schweren Raubes und bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

 

www.familien-blickpunkt.de

facebook

Bewertungsberichte