Aktuelles aus Stadt und den Gemeinden im Kreis Offenbach


Fotogalerie

„Respekt – Kein Platz für Rassismus“

„Respekt – Kein Platz für Rassismus“

Veröffentlicht: 03/03/2021 von Stadt Rödermark

» Gemeinden im Blickpunkt
»» Rödermark

„Respekt! Kein Platz für Rassismus“ – so lautet der Titel einer bundesweiten Kampagne gegen Rassismus, Diskriminierung und Intoleranz, die der Magistrat der Stadt Rödermark seit Mitte Mai unterstützt. Die Initiative wirbt für ein respektvolles Verhalten gegenüber anderen, für Toleranz, Anerkennung und Wertschätzung. Mittlerweile haben sich rund 70 Vereine, Institutionen, Geschäfte und Unternehmen aus Rödermark der Initiative angeschlossen und das „Respekt“-Schild an ihren Gebäuden und Treffpunkten angebracht. Wer mitmachen möchte, kann sich an Thomas Mörsdorf, den Koordinator der Kampagne, wenden. Kontakt: [email protected] oder Tel. 06074 911-230.

Als Initiator der „Freunde des gemeinschaftlichen Wohnens mit Jung und Alt“ in Rödermark unterstützt Wolfgang Geiken-Weigt die Aktion, „weil Toleranz, Wertschätzung und gegenseitige Hilfen zum Konzept eines geplanten Wohnprojekts gehört, das bis heute 44 Interessenten hat“. Thomas Mörsdorf übergab ihm das Respekt-Schild. Es soll eines Tages am Eingang des projektierten Gebäudes angebracht werden.

Auch der Jugendchor „Rejoice“ ist mit ins Boot gestiegen. Die Devise der über die Region hinaus bekannten Sängerinnen und Sänger: „Menschen ohne Vorurteile zu respektieren, egal welcher Herkunft, Religion oder Hautfarbe sie angehören. Singen können alle gleich!“

 

www.familien-blickpunkt.de

facebook

Bewertungsberichte