Aktuelles aus Stadt und den Gemeinden im Kreis Offenbach


Fotogalerie

Saison-Fazit 2016/17: Rhein-Main Baskets mit spektakulärer Rückrunde

Das Team zum Saisonabschluss nach dem 50:47-Sieg gegen Bamberg

Saison-Fazit 2016/17: Rhein-Main Baskets mit spektakulärer Rückrunde

Veröffentlicht: 01/04/2017 von Rhein-Main-Baskets

» Gemeinden im Blickpunkt
»» Langen
» Hessen
» Vereine im Blickpunkt
»» Sport

Am 28. März fand in der Langener Georg-Sehring-Halle eine kleine Saison-Abschlussfeier statt. Im Mittelpunkt stand dabei der Dank des Teams an das „Team hinter dem Team“. Kapitänin Pia Dietrich überreichte allen Helferinnen und Helfern ein kleines Geschenk (aus der Mannschaftskasse) und blickte zuversichtlich in die kommende Saison.

Baskets-Vorsitzende Silke Dietrich lobte das couragierte Auftreten des Baskets-Teams vor allem in der Rückrunde. Mit acht Siegen und nur zwei Niederlagen belegten sie in der Rückrunde Platz 2 hinter dem Süd-Meister Heidelberg. Die Vorsitzende durfte sich auch über den Klassenerhalt der WNBL-U17 der Rhein-Main Baskets freuen und dankte den beiden Trainern Peter Kortmann (Damen) und Sarah Qureshi (U17) für ihren Einsatz. Und sie bedankte sich bei allen Helferinnen und Helfern für die engagierte Unterstützung während der gesamten Saison sowie bei Baskets-Vorstand Sascha Dettmar für die großzügige Spende des Abschluss-Essens.

Zum sportlichen Fazit gehört auch die Würdigung der Einzelleistungen als Auszug aus der Saison-Statistik: Erfolgreichste Werferinnen der Saison waren Lyndi Laborn (15,5 Punkte pro Spiel/ in 13 Spielen), Pia Dietrich (13,6/20), Elisabeth Dzirma (11,7/9), Anja Stupar (11,1/18) und Nelli Dietrich (10,4/19).

Die meisten Rebounds holten Lyndi Laborn (10,2 pro Spiel) und Anja Stupar (8,6). Die meisten Assists verteilte Nelli Dietrich (3,2 pro Spiel). Die meisten Ballgewinne holte Anja Stupar (2,3 pro Spiel). Und in allen 22 Punkt- und Pokalspielen wirkten Pia Dietrich und Monika Wotzlaw mit. Den wohl spektakulärsten Korb erzielte Pia Dietrich 2 Sekunden vor dem Schlusspfiff mit einem Dreier aus acht Meter zum 50:47-Sieg gegen Bamberg. Zwei größere Verletzungspausen musste Alica Köhler durchstehen, die so nur auf neun Spiele in der Saison kam.

In der Saison 2016/17 spielten die Rhein-Main Baskets mit Pia Dietrich (22 Spiele), Monika Wotzlaw (22), Nelli Dietrich (21), Jasmin Weyell (21), Anna Schlaefcke (20), Anja Stupar (20), Verena Wilmes (18), Lyndi Laborn (13), Nadine Ripper (13), Miriam Lincoln (12), Elisabeth Dzirma (11), Jule Seegräber (10), Alica Köhler (9) und Francis Pieczynski (4).

www.familien-blickpunkt.de

Bewertungsberichte