Aktuelles aus Stadt und den Gemeinden im Kreis Offenbach


Fotogalerie

Stadtverwaltung bereitet sich auf Omikron-Welle vor

Stadtverwaltung bereitet sich auf Omikron-Welle vor

Veröffentlicht: 08/01/2022 von Stadt Heusenstamm

» Gemeinden im Blickpunkt
»» Heusenstamm

Angesichts der bundesweit ansteigenden Infektionszahlen wegen der Omikron-Variante des Coronavirus und der zu erwartenden neuen verschärften Regelungen auf Landes- und Kreisebene bereitet sich auch die Stadtverwaltung auf die veränderte Lage in den kommenden Wochen oder Monaten vor. Um den Dienstbetrieb sicher zu stellen, die kritische Infrastruktur aufrechtzuerhalten und die Mitarbeiter*innen sowie Bürger*innen so gut wie möglich zu schützen, hat der Verwaltungsstab im Rathaus ab Montag, 10. Januar, weitere Maßnahmen und Einschränkungen beschlossen.

Zur kritischen Infrastruktur zählen die städtische Wasser- und Abwasserversorgung, Kinder- und Schulkindbetreuung, Bauhof inklusive Wertstoffhof, Fachdienst Sicherheit und Ordnung mit Ordnungspolizei, Feuerwehr, Bürgerbüro sowie als interne Leistungsträger die IT und die Lohnbuchhaltung. Für diese Bereiche gilt ab genanntem Datum ein Zweischichtsystem und – wenn möglich - abwechselndes Arbeiten im Homeoffice. Auf Basis dieser Regelung gilt auch für alle anderen Mitarbeitenden und Dienstleistungen der Stadtverwaltung, dass in den Büroräumen jeweils nur eine Person anwesend sein wird. „Wir müssen die Kontakte der Mitarbeiter*innen untereinander und zu den Bürgerinnen und Bürgern zur Sicherheit aller und zur Aufrechterhaltung des Dienstbetriebs auf ein Minimum herunterfahren – das ist eine enorme Herausforderung. Wir gehen davon aus, dass wir die beschlossenen Maßnahmen immer wieder neu überprüfen und gegebenenfalls anpassen müssen“, betont Bürgermeister Steffen Ball. „Die Heusenstammer Bürgerinnen und Bürger sollten sich darauf einstellen, dass es wegen möglicher Personalengpässe und der insgesamt reduzierten Besetzung in allen städtischen Einrichtungen zu Verzögerungen kommen kann.“

Wer etwas im Rathaus erledigen muss, muss im Vorfeld einen Termin vereinbaren. Termine für das Bürgerbüro können seit Jahresbeginn auch online über heusenstamm.de ausgewählt werden. Terminanfragen oder allgemeine Anliegen sollten am besten per E-Mail über die FunktionsMailadressen der jeweiligen Fachdienste erfolgen. Ansprechpartner*innen mit Kontaktdaten gibt es über die Telefonzentrale im Rathaus: 06104 607-0 oder online im städtischen Internetportal auf heusenstamm.de im Bereich Bürger & Stadt > Rathaus und Service > Adressen von A-Z (https://www.heusenstamm.de/de/buerger-und-stadt/rathaus-und-service/adressen-von-a-z). Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind generell befugt, die Anfragen individuell nach Relevanz zu beurteilen und Termine gegebenenfalls zu einem späteren Datum anzubieten.

Der Verwaltungsstab der Stadtverwaltung setzt sich aus der Dienststellenleitung und Führungskräften sowie Fachpersonal zusammen. Als neue und vorerst ständige Mitglieder hat Bürgermeister Ball seit Jahresbeginn Stadtbrandinspektor Eric Fröhlich und Dr. Christoph Schröder, Hausärztlicher Internist, als medizinischen Experten und Berater und als Vertreter der Heusenstammer Ärzteschaft sowie des Gesundheitswesens im Allgemeinen berufen.

 

www.familien-blickpunkt.de

facebook

Bewertungsberichte