Aktuelles aus Stadt und den Gemeinden im Kreis Offenbach


Fotogalerie

Straßenraubüberfälle in der Innenstadt - Kripo geht vom selben Täter und noch weiteren Fällen aus

Straßenraubüberfälle in der Innenstadt - Kripo geht vom selben Täter und noch weiteren Fällen aus

Veröffentlicht: 08/11/2019 von Offenbach (ppsoh)

» Gemeinden im Blickpunkt
»» Offenbach am Main
» Polizei

Geschädigte bitte melden! - Offenbach (aa) Zehn Anzeigen wegen Straßenraubüberfällen rund um den Marktplatz bearbeiten derzeit die Beamten der Kriminalpolizei in Offenbach. Der Leiter des Sachgebietes für Raubdelikte beim Fachkommissariat 11, Frank Raupach, sagt: "Nach unseren derzeitigen Ermittlungen und aufgrund der Häufung sowie der Tatbegehungsweise gehen wir davon aus, dass alle Überfälle wohl vom selben Täter begangen wurden. Außerdem glauben wir, dass es noch weitere Geschädigte gibt, die die Taten jedoch noch nicht angezeigt haben." Laut Kriminalhauptkommissar Raupach ist der 1,75 bis 1,80 Meter große und 25 bis 35 Jahre alte Täter mindestens seit Mitte September dieses Jahres in der Innenstadt zugange. Er hat eine kräftige Statur, schwarze kurze Haare, einen Dreitagebart und trägt meist sportive Kleidung (Kapuzenpullover, Jogginghose). Bei den letzten Überfällen hatte er zudem eine geschwollene Hand (wir berichteten). Er sprach Deutsch mit leichtem Akzent. Die Opfer waren im Alter zwischen 19 und 36 Jahren.

Raupach ergänzte: "Der Täter hatte die Passanten zunächst in ein Gespräch verwickelt und dann plötzlich unter Androhung von Schlägen Geld gefordert. In zwei Fällen wurden die jungen Opfer sogar genötigt, auf der Bank Geld abzuheben." Die Ermittler schließen nicht aus, dass Passanten "nur" aggressiv angebettelt wurden, der Mann in manchen Fällen wenig oder auch keine Beute gemacht hatte und die Betroffenen daher die Geschehnisse nicht bei der Polizei angezeigt haben. Die Kripo bittet diese Geschädigten und weitere Zeugen, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

www.familien-blickpunkt.de

facebook

Bewertungsberichte