Aktuelles aus Stadt und den Gemeinden im Kreis Offenbach


Fotogalerie

Unseriöse Anzeigenakquise

Unseriöse Anzeigenakquise

Veröffentlicht: 13/02/2020 von Stadt Rödermark

» Gemeinden im Blickpunkt
»» Rödermark

Die Stadt warnt vor einer schon mehrfach verwendeten Masche, mit der derzeit wieder einmal versucht wird, Werbeeinträge zu ergattern – diesmal für eine „Bürger-Info/Gesundheit Energie Umwelt“. Herausgeber dieses „Werbeobjekts“ ist die Firma MP Media aus Körfez in der Türkei. Mit dieser „Bürgerinfo“ hat die Stadt Rödermark nichts zu tun. Vor solchen „Geschäften“ kann nur nachdrücklich gewarnt werden. Es wird darauf hingewiesen, dass über Publikationen der Stadt, für die Anzeigen akquiriert werden, in jedem Fall vorab öffentlich informiert wird.

Mit einem Fax wurde aktuell ein Rödermärker Unternehmen aufgefordert, eine Anzeigenvorlage zum Druck freizugeben und das Ganze dann unterschrieben an eine 0800-Nummer zurückzufaxen oder an [email protected] zu mailen. Unter den kleingeschriebenen „Auftragsbedingungen“ und „Mediadaten“ verbirgt sich, für welches Medium zu welchem Preis eine Anzeige geschaltet wird. Der„4-seitige A 4 Folder“ erscheint in einer Auflagenstärke von 1000 Stück mit drei Auflagen pro Jahr und wird von der Deutschen Post AG im 6er-Postleitzahlgebiet per Postwurf verteilt. Wer das Fax zurückschickt, bestellt zwei Anzeigenfelder zu je 399 Euro; zusätzlich werden eine Satzpauschale von 129 Euro, eine Farbpauschale von 149 Euro und Versandkosten von 29 Euro berechnet – das Ganze pro Auflage, also mal sechs, da der Vertrag über zwei Jahre läuft. Insgesamt werden also 6630 Euro fällig.

Bei Fragen oder in Fällen unseriöser Werbemethoden können sich Betroffene bei der Stadtverwaltung mit Thomas Mörsdorf per E-Mail an [email protected] oder unter Tel. 911-230 in Verbindung setzen.

www.familien-blickpunkt.de

facebook

Bewertungsberichte