Aktuelles aus Stadt und den Gemeinden im Kreis Offenbach


Fotogalerie

Verkaufsstart des überarbeiteten Kia Carens

Verkaufsstart des überarbeiteten Kia Carens

Veröffentlicht: 17/10/2016 von Kia Motors Deutschland

» Mobil & Co

Frankfurt – Kurz nach der Premiere auf dem Pariser Autosalon kommt der überarbeitete Kia Carens in Deutschland in den Handel und kann ab sofort bestellt werden. Zum Modelljahr 2017 präsentiert sich der bis zu siebensitzige Kompakt-Van mit einem kraftvolleren Außendesign, einem aufgewerteten Interieur sowie neuen Infotainment- und Sicherheits-Technologien. Nicht geändert hat sich der Einstiegspreis: 19.990 Euro kostet der Kia Carens 1.6 GDI in der Basisversion Attract, die serienmäßig bereits Klimaanlage, Audiosystem, Geschwindigkeitsregelung, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung, elektrische Fensterheber vorn und hinten, LED-Tagfahrlicht und die variable Servolenkung Flex Steer beinhaltet.

Mit der Modellüberarbeitung wurde das preisgekrönte Design (Red Dot Award) weiter geschärft. Zum kraftvolleren Auftritt tragen der neue Frontstoßfänger mit Unterfahrschutz-Design, die veränderten Nebelscheinwerfer und der breitere Kühlergrill bei, der sich nun bis zu den Scheinwerfern zieht. Neu gestaltet wurden darüber hinaus die 16 bis 18 Zoll großen Leichtmetallfelgen (je nach Ausführung), der Heckstoßfänger und die Rückleuchten, die eine charakteristische Lichtsignatur aufweisen. Einen frischen Akzent im Spektrum der insgesamt sieben Karosseriefarben setzt der neue Metallic-Farbton Mysterious Blue. Veredelt wurde auch das Interieur unter anderem durch Applikationen mit „Carbon-Struktur“ am Armaturenbrett und an den Türverkleidungen (je nach Ausführung). Neu designt wurden zudem die standardmäßigen Stoffsitzbezüge, und die beige Variante der optionalen Lederausstattung präsentiert sich nun einfarbig (bisher einige Teile in Schwarz).

Das überarbeitete Modell wird mit der neuesten Generation der Kia-Kartennavigation angeboten, die standardmäßig über den Multimediadienst Kia Connected Services verfügt. Durch Android Auto™ und Apple CarPlay™ lassen sich zudem kompatible Smartphones leicht in das System integrieren und über den Touchscreen bedienen (kompatibel ab Android 5.0 bzw. iPhone 5). Je nach Ausführung ist dieses Infotainmentsystem mit einem 7- oder 8-Zoll-Touchscreen erhältlich, wobei die neue 8-Zoll-Version digitalen Radioempfang (DAB/ DAB+) ermöglicht und mit einem JBL® Premium-Soundsystem kombiniert ist.

Im Sicherheitstest Euro NCAP erhielt die dritte Generation des Kia Carens 2013 die Bestnote „5 Sterne“. Zum Modelljahr 2017 wurde die aktive Sicherheitsausstattung um drei moderne Fahrerassistenzsysteme erweitert: einen Spurwechselassistenten mit Blind Spot Detection (BSD), einen Querverkehrwarner, der beim Rückwärtsfahren die toten Winkel überwacht, und eine Verkehrszeichenerkennung, die unter anderem Tempolimits in der Instrumenteneinheit anzeigt.

Alle genannten Infotainment- und Sicherheits-Technologien gehören in der Topversion Spirit zur Serienausstattung, die zudem Smart-Key, Aktiv-Matrix- Display, elektronische Parkbremse, Parksensoren vorn und hinten, Rückfahrkamera, LED-Rückleuchten, Klimaautomatik, Sitzheizung vorn und hinten, beheizbares Lenkrad und 17-Zoll-Leichtmetallfelgen umfasst. Mit der Einstiegsmotorisierung 1.6 GDI kostet diese vollausgestattete Version 27.790 Euro.

Neben dem 1,6-Liter-Benzindirekteinspritzer mit 99 kW (135 PS) ist ein 104 kW (141 PS) starker 1,7-Liter-Diesel erhältlich, der sehr effizient arbeitet (ab 118 g/km CO2) und optional mit einem 7-Stufen-Doppelkupplungsgetriebe angeboten wird. Die neue Topmotorisierung ist ab Modelljahr 2017 ein 122 kW (166 PS) starker 2.0 GDI, der ab Werk mit einer 6-Stufen-Automatik gekoppelt ist.

Wie für jedes Kia-Modell gilt für den Kia Carens das 7-Jahre-Kia-Qualitätsversprechen. Es beinhaltet die 7-Jahre-Kia-Herstellergarantie, die 7-Jahre- Kia-Mobilitätsgarantie und das 7-Jahre-Kia-Navigationskarten-Update (bei werksseitig fest installierter Kartennavigation).

www.familien-blickpunkt.de

Bewertungsberichte