Aktuelles aus Stadt und den Gemeinden im Kreis Offenbach


Fotogalerie

Winterurlaub abseits von Après-Ski

Ritten Winter ©Tourismusverein Ritten, Foto Sophie Pichler

Winterurlaub abseits von Après-Ski

Veröffentlicht: 20/02/2021 von girasole

» Urlaub im Blickpunkt

Bei der Destinationsauswahl für den diesjährigen Winterurlaub machen sich besondere Sehnsüchte bemerkbar: Wir wünschen uns an Orte, die von der Sonne verwöhnt und möglichst schnell erreichbar sind. Wo erlebnisreicher Winterurlaub mit und ohne Liftanlagen fernab von großen Menschenansammlungen und Après-Ski möglich ist. Orte, in denen wir viel Zeit in der Natur verbringen können und die uns das Gefühl geben, inmitten eines Winterwunderlandes Abstand zum Alltag zu finden. Das Sonnenplateau Ritten in Südtirol ist solch ein entspanntes Paradies für Wintersportler und Genussurlauber. Nahe an Bozen und dennoch gefühlt in einer anderen Welt gelegen hat sanfter Wintersport hier sein Zuhause und das alles mit wunderschönen Aussichten auf die Südtiroler Berge.

Winterwandern – die fantastischen Vier!

Es sind die wunderschöne Kulisse und die einzigartige Natur, die die Wanderungen entlang der Promenaden auf dem Hochplateau und auf den Höhenwegen des Rittner Horns einzigartig machen. Der Panoramarundweg, den Urlauber vom Parkplatz in Pemmern in nur zehn Minuten mit der Bergbahn Rittner Horn erreichen, gewährt einen 360° Panoramablick auf die verschneite Bergwelt und passiert den „Runden Tisch“, ein Werk des Künstlers Franz Messner. Der erste Winter-Premium-Weg Italiens führt bis zum Rittner Horn auf 2.260 Meter und verwöhnt das Auge mit einer postkartengleichen Dolomiten-Ansicht. Die Rosswagenrunde dauert rund 1,5 Stunden und führt nach Gissmann, dem höchstgelegenen Weiler am Ritten. Auf 1.540 Höhenmetern startet die Lodenrunde mit mittlerem Schwierigkeitsgrad. Auf dem Rückweg haben Wanderer die Wahl, zu Fuß zu gehen oder in die Bergbahn einzusteigen. Zwischen Dezember und Mitte März werden am Rittner Horn außerdem geführte Schneeschuhwanderungen mit Schneeführer Josef Innerebner angeboten. Der Schneeschuhverleih ist kostenlos, die Touren finden immer mittwochs statt und dauern zirka drei bis vier Stunden.

Nächtliches Naturschauspiel und sonniges Loipenvergnügen

Auf die Natur ist Verlass: Einmal im Monat, wenn der Vollmond die weiße Landschaft magisch erstrahlt, stehen Tourengeher bereit, um den winterlichen Zauber auf Skiern zu genießen. Ihre Erlebnisse auf der Bergtour tauschen sie bei Knödel, Speck und Nudelgerichten bei der anschließenden Einkehr auf der Hütte oder im Gasthaus aus. Damit Skitourengeher nicht nur einmal im Monat auf ihre Kosten kommen, werden die Pisten auch am Mittwochabend für die Sportler reserviert. Langläufer können an jedem Tag der Woche in die gespurten Naturloipen einsteigen – das Dolomitenpanorama mit Sellagruppe, Langkofel, Plattkofel, Marmolada und Schlern verführt dazu, den Blick von der Langlaufloipe „Schönalm“ in die Ferne schweifen zu lassen. Unterhalb des Skigebiets sind Wanderungen zu den Erdpyramiden und Touren auf Freuds Spuren spannende Alternativen. Zurück zum Ausgangsort geht es in gemütlichem Tempo durch die malerische Landschaft mit der historischen Schmalspurbahn.

Von Rodlern und solchen, die eins mit dem Eis sind

Fürs Rodeln ist man nie zu alt. Ob Einzelfahrer oder als Zweierteam, auf den 2,5 Kilometern der Rittner Naturrodelbahn wird Rodelgeschichte geschrieben. Startpunkt ist die Mittelstation der Bergbahn oder die Bergstation an der Schwarzseespitze, die zur Talstation in Pemmern führen. Hier können die Schlitten auch ausgeliehen werden – wer sich professionell auf das Rodeln vorbereiten möchte, bucht einen Schnupperkurs beim Rodelweltmeister. Ebenfalls auf zwei Kufen und mit mindestens genauso viel Spaß sind Eisläufer, Eisschnellläufer und Eishockeyspieler unterwegs. Ritten verfügt über die schnellste Freiluftbahn der Welt, der Rittner Eisring, der immer wieder zum Schauplatz neuer Rekorde im Eisschnelllauf wird. Gemütlicher geht es am Natureislaufplatz in Oberbozen und am idyllischen Wolfsgrubener See zu. Letzterer blickt zudem auf eine lange Tradition im Eisstocksport zurück.

Noch mehr Vergnügen – Winterwochen, Familyweek und Skispaß

Um den Urlaub in eine ganz besondere Erinnerung zu verwandeln, gibt es verschiedene thematische Angebote rund um den Aufenthalt auf dem Ritten. Die Winterwochen bieten ein abwechslungsreiches Programm mit unterschiedlichen Aktivitäten, von geführten Wanderungen über Rodel-Schnupperkurse bis hin zum Brotbacken am Bauernhof. Das Ski- und Snowboardgebiet Ritten ist weit über die Region als kleines, aber attraktives Skigebiet bekannt. Sonnenverwöhnte, breite Pisten, herrliche Aussichten, familiäre Gasthäuser und Hütten sowie Skischulen, die auch Privatstunden offerieren, stehen für ideale Wintersportbedingungen und einen genussvollen Aufenthalt. Im Dezember 2021 wird auch wieder das beliebte Rittner Christbahnl in seiner 13ten Edition in Betrieb genommen. Dann wird die Pendelbahn wie gewohnt die Weihnachtsmärkte zwischen Klobenstein und Oberbozen anfahren und für festliche Vorweihnachtsstimmung sorgen.

Weitere Informationen unter www.ritten.com

 

www.familien-blickpunkt.de

facebook

Bewertungsberichte