Aktuelles aus Stadt und den Gemeinden im Kreis Offenbach


Fotogalerie

Zweimal fünf Sterne für erlesenen Genuss

Sternekoch Frank Oerthle und Team, Hotel Villa Castagnola, Lugano

Zweimal fünf Sterne für erlesenen Genuss

Veröffentlicht: 23/08/2016 von MaroPublic

» Urlaub im Blickpunkt

Kaum eine Kunst macht die Menschen so glücklich wie die Kochkunst. In ihrer höchsten Vollendung bereitet sie allen Sinnen ein Fest mit dem harmonischen Zusammenspiel der Aromen, der raffinierten Kombination der Texturen, der eleganten Komposition von Formen und Farben.

Mit Respekt für die guten Lebensmittel schaffen kreative Köche und Köchinnen wahre Kunstwerke, deren ephemere Vergänglichkeit ihren Reiz nur noch erhöht. Solchen Schöpfungen gebührt auch ein edler Rahmen – funkelnde Gläser, feines Porzellan, glänzendes Besteck, makelloses Leinen. Fehlen nur noch genussfähige Menschen, die mit geschulten Sinnen und Achtsamkeit die Speisen zu würdigen wissen.

Lebenskunst und stilvolle Gastlichkeit im Grand Hotel Villa Castagnola, Lugano

Wo beginnt man, wenn man die Einzigartigkeit des Grand Hotel Villa Castagnola beschreiben möchte? Zum Beispiel mit der traumhaften Lage: am Ufer des Luganer Sees, inmitten eines Parks, den subtropische Pflanzen und Skulpturen zeitgenössischer Künstler schmücken. Oder mit den kostbaren Antiquitäten und Kunstwerken alter und neuer Meister, die der im 19. Jahrhundert errichteten Villa ihr besonderes Flair verleihen. Einmalig ist auch die Begegnung von Kochkunst und bildender Kunst auf höchstem Niveau im Restaurant Galerie Arté al Lago, ausgezeichnet mit einem Stern im Guide Michelin. Das Arté ist eines der drei Restaurants des Hotels und zugleich Schauplatz hochkarätiger Kunstausstellungen.

Dass das Kochen eine ebenbürtige Kunst ist und die Komposition eines Menüs mindestens genauso durchdacht sein will wie die eines Gemäldes, demonstriert der deutsche Sternekoch Frank Oerthle. Wie sein Landsmann Hermann Hesse stammt Frank Oerthle aus Calw und hat im Tessin eine zweite Heimat gefunden. Der Deutsche konnte mit seinen Kreationen seine Schweizer und internationalen Gäste so bezaubern, dass er 2009 vom Gault Millau zum Aufsteiger des Jahres erklärt wurde, seit 2010 glänzt über der Küche des Arté ein Stern im Guide Michelin. Im Le Relais, dem zweiten hoch dekorierten Restaurant der Villa Castagnola (15 Gault Millau-Punkte) führt Küchenchef Christian Bertogna Regie. Er bringt den Herbst mit Gerichten wie „Kürbis-Teigtaschen gefüllt mit Pflaumen und Perlhuhn an Milchcreme und Kaffee-Essenz“ oder „Geschmortem Hirschfilet mit Feigen, Colonnata-Speck , Süßkartoffel-Mousse und kandierten Endivien“ auf den Tisch.

Seit März 2016 bereichert das Restaurant „La Rucola“ die kulinarische Palette des Hotels. Unter der Devise „Fresh & Easy Dining“ wird leichte, saisonale Küche in einem einladenden serviert. Die Leitung hat Christian Bertogna inne.

Weitere Informationen: www.villacastagnola.com

Grüner Luxus für den Gaumen im Posthotel Achenkirch, Tirol

Ganz genau zu wissen, woher Lebensmittel stammen und wie sie produziert wurden, ist ein seltenes Privileg. Küchenchef Fabian Leinich und die Küchenbrigade des Posthotels Achenkirch haben dieses Privileg und nutzen es ausgiebig für das kulinarische Wohl ihrer Gäste. Im Posthotel kommen hauptsächlich Lebensmittel aus der Region auf den Tisch, wie zum Beispiel der fangfrische Fisch aus dem Achensee. Darüber hinaus liefert die eigene Bio-Landwirtschaft Milchprodukte und Fleisch, im Hotel-Kräutergarten wachsen 82 verschiedene Kräuter und Gewürze und im hoteleigenen Dammwildgehege können die Tiere frei und natürlich aufwachsen. Sogar das Wasser stammt aus der eigenen Quelle.

Damit die Gäste aus dem Urlaub sogar noch mehr als die Erinnerung an köstliche Gaumenerlebnisse mitnehmen können, lädt der Küchenchef zum gemeinsamen Kochen und Erleben ein. Jeweils sechs bis zwölf Personen können daran teilnehmen, es wird ein saisonal abgestimmtes 4-Gänge-Menü mit frischen regionalen Zutaten gekocht. Am 8. Oktober 2016 lautet das Thema „Herbst / Blätter / Wald“, im Mittelpunkt stehen Wild, Pilze, Kürbis, Preiselbeeren – und Fichtennadeln. Wie man diese in der feinen Küche verwendet, verrät der Fabian Leinich allerdings noch nicht.

Umgeben von der prachtvollen Kulisse aus Karwendel, Rofan und Achensee ist das Posthotel Achenkirch ein wahrer Kraftort für Gäste ab 14 Jahren. Die „Kochen und Erleben“- Termine sind Teil des neuen Posthotel-Konzeptes, das unter dem Motto „Wo die Reise beginnt“ den Gästen eine Fülle an Möglichkeiten anbietet, Neues auszuprobieren. Vom Wildwest-Feeling beim Ausritt in die Wildnis bis zum größten Abenteuer überhaupt – dem ersten Schritt ins Leben zu zweit mit einem romantisch inszenierten Heiratsantrag – spannt sich der Bogen. Beim Erspüren der eigenen Sehnsüchte und Verwirklichen der Träume helfen freundliche Weggefährten, die allesamt Experten und Expertinnen in ihrem jeweiligen Fach sind, unter anderem bei Achtsamkeits-Retreats und Yoga-Wochenenden.

Weitere Informationen: www.posthotel.at

www.familien-blickpunkt.de

Bewertungsberichte