Magazin

16 Landesauszeichnungen für soziales Bürgerengagement

von Familien-Blickpunkt.de am 14/12/2011 - 09:16 |

Themenfelder: Leben und Gesellschaft

16 Landesauszeichnungen für soziales Bürgerengagement

Wiesbaden (hsm) - Der Hessische Sozialminister Stefan Grüttner überreichte am Montag 16 Landesauszeichnungen für soziales Bürgerengagement an 8 Einzelpersonen und 8 Gruppen. „Ich freue mich, heute Bürgerinnen und Bürger ehren zu können, die sich in besonderer Weise um das Gemeinwohl verdient gemacht haben. Dieses ehrenamtliche Engagement ist ein Zeichen für die Humanität in unserer Gesellschaft und ein Beispiel für bürgerschaftlichen Gestaltungswillen“, erklärte der Sozialminister bei der Verleihung im Kleinen Saal des Hessischen Landtags. Gerade im sozialen Bereich sei vieles ohne den segensreichen Einsatz der vielen ehrenamtlich engagierten Bürgerinnen und Bürger nicht möglich.

„Eine lebendige Gesellschaft mit Gemeinsinn und Zusammenhalt zu schaffen muss das Ziel einer zukunftsweisenden Sozialpolitik sein. Gesellschaftliche Teilhabe zu fördern, Ausgrenzungen und Benachteiligungen zu vermeiden und Brüchen entgegenzuwirken sind hierfür wichtige Puzzleteile“, betonte der Sozialminister. „Vor allem generationenübergreifende Initiativen eröffnen hier neue Chancen.“ So könne den Interessen und Zielen aller beteiligten Generationen Rechnung getragen werden. „Die heute zu Ehrenden sind vorbildliche Vertreter, wenn es darum geht, darauf zu achten, dass in ihrem Umfeld niemand ausgegrenzt oder benachteiligt wird“, unterstrich Stefan Grüttner. „Veränderungsprozessen wie der demografischen Wandel oder gewandelten Familienstrukturen stellen uns immer wieder vor neue Herausforderungen. Ehrenamtlich engagierte Bürgerinnen und Bürger haben einen wichtigen Anteil daran, dass sich die Gesellschaft diesen mutig stellen kann.“

Der Hessischen Landesregierung sei die Förderung, Unterstützung und Würdigung des ehrenamtlichen Einsatzes ein besonderes Anliegen. Zur Ehrenamtskampage „Gemeinsam aktiv – Bürgerengagement in Hessen“ gehöre unter anderem die Förderung von Freiwilligenagenturen, das Angebot der Ehrenamtscard, der Jugendleitercard (Juleica), des Versicherungsschutzes für Ehrenamtliche, des Zeugnisbeiblatts für Schülerinnen und Schüler sowie des „Kompetenznachweises Ehrenamt“.

Die Auszeichnung für soziales Bürgerengagement wird damit zum neunten Mal verliehen. Eine Jury hat aus 202 Bewerbungen 16 Preisträger ausgewählt, die sich zum Beispiel für eine bessere Integration von ausländischen Mitbürgerinnen und Mitbürgern einsetzen, für mehr gesellschaftliche Teilhabemöglichkeiten von kranken Menschen und Menschen mit Behinderung, für bessere Chancen für benachteiligte Kinder und Jugendliche, für eine stärkere Unterstützung und neue Hilfestellungen für Familien und gegen die Vereinsamung älterer Menschen. Die Geehrten erhalten neben einer Anerkennungsurkunde und der Landesauszeichnung „Soziales Bürgerengagement“ in Form einer Skulptur ein finanzielles Dankeschön in Höhe von 300 Euro.

Familien-Blickpunkt.de



Kommentare


Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

*Name:
*E-Mail:
Website:
*Kommentar:
  Bitte geben Sie den Text, den Sie links im Bild sehen, in das Textfeld ein. Hierdurch werden automatische Kontaktanfragen verhindert.
Bild mit dem Bestätigungscode kann nicht angezeigt werden